Von der Malsburg: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(siehe auch)
(siehe auch)
Zeile 13: Zeile 13:
 
== siehe auch ==
 
== siehe auch ==
 
* [[Burgruine Malsburg]]
 
* [[Burgruine Malsburg]]
 +
* [[Burgruine Schartenberg]]
 
* [[Elmarshausen]]
 
* [[Elmarshausen]]
 
* [[Schloss Escheberg]]
 
* [[Schloss Escheberg]]

Version vom 15. Februar 2009, 02:58 Uhr

In Escheberg, 1018 erstmalig erwähnt, befindet sich bis heute ununterbrochen der Sitz der Familie von der Malsburg, die zunächst auf der nördlich gelegenen Burg Malsburg ansässig war.

Das Herrenhaus in Escheberg - Schloss Escheberg - wurde im Jahre 1530 zunächst als Fachwerkbau errichtet und war Gutshof, Herrenhaus, und Edelsitz.

Der Umbau von Schloss Escheberg im Jahre 1800 erfolgte im Charakter eines Biedermeiergebäudes. Die Anlage bei Zierenberg war im 19. Jahrhundert zur Zeit von Ernst Otto und Karl von der Malsburg Treffpunkt für Dichter und Künstler, darunter auch Louis Spohr und Emanuel Geibel.

Weiterer repräsentativer Besitz der Familie befindet sich in der Nähe der Stadt Wolfhagen. Von den Gudenbergern kaufte im Jahre 1515 Hermann von der Malsburg das Gut Elmarshausen.

Bekannte Familienmitglieder

  • Ernst Friedrich Georg Otto von der Malsburg (1786–1824), Schriftsteller, Dichter und Gesandter, gestorben auf Schloss Escheberg
  • Carl Otto von der Malsburg, war von 1803 – 1807 als kurhessischer Gesandter am napoleonischen Hof in Paris akkreditiert

siehe auch

Weblinks