Stadtpark

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine der beliebtesten Adressen war früher der Stadtpark. Im großen Saal des Lokals an der Garde-du-Corps-Straße ging zu jeder Jahreszeit die Post ab. Hier traten Varieté-Künstler wie der Jongleur Rastelli oder der Clown Grock auf, der Alpenball war legendär. Im Sommer wurde der große Garten zum Freilichtkino umgestaltet. Die Bombennacht vom 22. Oktober 1943 war das Ende für den Stadtpark. Er wurde völlig zerstört.