St. Lukas Sachsenberg: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „'''Die katholische Kirche St. Lukas''' in Sachsenberg gehört zum Pastoralverbund Korbach. == Geschichte == Bereits im 13. Jahrhundert (1266) wird ein…“)
 
 
Zeile 1: Zeile 1:
'''Die katholische Kirche St. Lukas''' in [[Sachsenberg]] gehört zum [[Pastoralverbund Korbach]].
+
'''Die katholische Kirche St. Lukas''' in [[Sachsenberg]] gehört zur Kirchengemeinde [[St. Michael Hillershausen]] im [[Pastoralverbund Korbach]].
  
 
== Geschichte ==
 
== Geschichte ==

Aktuelle Version vom 16. Februar 2016, 07:39 Uhr

Die katholische Kirche St. Lukas in Sachsenberg gehört zur Kirchengemeinde St. Michael Hillershausen im Pastoralverbund Korbach.

Geschichte

Bereits im 13. Jahrhundert (1266) wird ein dem Evangelisten Lukas und der Muttergottes geweihter Kirchbau östlich der heutigen evangelischen Kirche erstmals erwähnt, der nach der Reformation an Bedeutung verlor.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wuchs durch zalreiche Heimatvertriebene die katholische Gemeinde wieder an, so dass von Juni 1962 bis Januar 1963 ein eigener Kirchenbau in der Ostpreußenstraße errichtet wurde. Der dem Patrozinium des Evangelisten Lukas unterstellte Kirchbau entstand nach einem Entwurf von Hermann Freimuth (Frankenberg).

siehe auch

Weblinks