Seulingswald: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Zeile 12: Zeile 12:
 
== Weblinks ==
 
== Weblinks ==
 
* [http://www.grenzerinnerungen.de/bodesruh.htm Mahnmal Bodesruh in der ehemaligen Grenzregion]  
 
* [http://www.grenzerinnerungen.de/bodesruh.htm Mahnmal Bodesruh in der ehemaligen Grenzregion]  
 +
* [http://www.hersfelder-wanderverein.de/2011/08/wanderung-auf-dem-besinnungsweg-bei-kathus/ Hersfelder-Wanderverein: Wanderung auf dem Besinnungsweg im Seulingswald]
 +
 +
  
  

Aktuelle Version vom 22. Januar 2012, 14:33 Uhr

Der Seulingswald (auch Sillingswald) ist ein bis zu 480 m hohes Mittelgebirge im Landkreis Hersfeld-Rotenburg zwischen den Städten Bebra, Bad Hersfeld und Heringen.

Das große Waldgebiet in Osthessen gehört zum „Fulda-Werra-Bergland“.

Im Seulingswald liegt auch die historische Walterskirche des ehemaligen Dorfs Waldradeberg, das wahrscheinlich schon im 15. Jahrhundert "wüst" fiel.

Nahe dem Heringer Ortsteil Herfa wurde ein Forstbotanischer Garten mit Waldmuseum angelegt.

siehe auch

Weblinks



Städte und Gemeinden im Landkreis Hersfeld-Rotenburg
WappenHersfeldRotenburg.jpg

Alheim | Bad Hersfeld | Bebra | Breitenbach am Herzberg | Cornberg | Friedewald | Hauneck | Haunetal | Heringen | Hohenroda | Kirchheim | Ludwigsau | Nentershausen | Neuenstein | Niederaula | Philippsthal | Ronshausen | Rotenburg a.d. Fulda | Schenklengsfeld | Wildeck