Sebbeterode: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 1: Zeile 1:
 
[[Bild:Sebbeterode.jpg|300px|thumb|right|Sebbeterode]]
 
[[Bild:Sebbeterode.jpg|300px|thumb|right|Sebbeterode]]
'''Sebbeterode''' ist ein Ortsteil von [[Gilserberg]] im [[Schwalm-Eder-Kreis]] in [[Nordhessen]] mit ca. 460 Einwohnern. Im Ort gibt es sechs Vereine.
+
'''Sebbeterode''' ist ein Ortsteil von [[Gilserberg]] im [[Schwalm-Eder-Kreis]] in [[Nordhessen]] mit ca. 450 Einwohnern. Im Ort gibt es sechs Vereine.
  
 
== Gemarkung ==
 
== Gemarkung ==

Version vom 24. Juli 2008, 00:34 Uhr

Sebbeterode

Sebbeterode ist ein Ortsteil von Gilserberg im Schwalm-Eder-Kreis in Nordhessen mit ca. 450 Einwohnern. Im Ort gibt es sechs Vereine.

Gemarkung

Die Gemarkung Sebbeterode hat eine Größe von etwa 1.479 Hektar. Durch die Gemarkung führt die Bundesstraße 3, die jedoch nicht durch den Ort, sondern daran vorbei verläuft. Daneben gibt es eine Straßenverbindung nach Sachsenhausen.

Geschichte

Der Ort wird erstmals als "Sigewarterode" in einer Urkunde des Klosters Haina aus dem Jahr 1201 erwähnt.

Im Jahr 1928 werden Teile des aufgelösten Gutsbezirks Forst Jesberg in die Gemeinde Sebbeterode eingegliedert.

Am 1. Januar 1974 wird Sebbeterode ein Ortsteil der Gemeinde Gilserberg.

siehe auch

Weblinks


Ortsteile der Gemeinde Gilserberg

Appenhain | Gilserberg | Heimbach | Itzenhain | Lischeid | Moischeid | Sachsenhausen | Schönau | Schönstein | Sebbeterode | Winterscheid