Schwalmpforte: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 1: Zeile 1:
Die so genannte '''Schwalmpforte''' befindet sich bei [[Kerstenhausen]] im Bereich der Anschlussstelle [[Borken (Hessen)|Borken]] der [[Autobahn A49]], wo die [[Bundesstraße B3]] beginnt, verlässt die Schwalm durch die sogenannte Schwalmpforte zwischen [[Hundsburg]] und der [[Altenburg (Berg)|Altenburg]] den [[Kellerwald]], um an [[Borken (Hessen)|Borken]] vorbei, [[Wabern]] und der [[Eder]] zuzueilen.
+
Die so genannte '''Schwalmpforte''' ist ein Durchbruch der [[Schwalm]] aus dem [[Löwensteiner Grund]] in die Schwalmaue. Sie befindet sich bei [[Kerstenhausen]] im Bereich der Anschlussstelle [[Borken (Hessen)|Borken]] der [[Autobahn A49]], wo die [[Bundesstraße B3]] beginnt. Dort verlässt die Schwalm durch die sogenannte Schwalmpforte zwischen [[Hundsburg]] und der [[Altenburg (Berg)|Altenburg]] den [[Kellerwald]], um an [[Borken (Hessen)|Borken]] vorbei, [[Wabern]] und der [[Eder]] zuzueilen.
  
 
== Wussten Sie schon ... ==
 
== Wussten Sie schon ... ==

Version vom 20. Januar 2015, 15:38 Uhr

Die so genannte Schwalmpforte ist ein Durchbruch der Schwalm aus dem Löwensteiner Grund in die Schwalmaue. Sie befindet sich bei Kerstenhausen im Bereich der Anschlussstelle Borken der Autobahn A49, wo die Bundesstraße B3 beginnt. Dort verlässt die Schwalm durch die sogenannte Schwalmpforte zwischen Hundsburg und der Altenburg den Kellerwald, um an Borken vorbei, Wabern und der Eder zuzueilen.

Wussten Sie schon ...

(Friedrich Döring, Kleingenglis)