Portal: Ausstellung Verlorene Stadt: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(siehe auch)
 
(22 dazwischenliegende Versionen von 5 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 5: Zeile 5:
 
Willkommensgruß
 
Willkommensgruß
 
-->
 
-->
<div style="background:#7a012c;text-align:left; color: #FFFFFF;font-weight:bold;font-size:200%;margin: 0px 5px 0px 0; padding: 4px 4px 4px 14px;">{{PAGENAME}}</div>
+
<div style="background:#7a012c;text-align:left; color: #FFFFFF;font-weight:bold;font-size:125%;margin: 0px 5px 0px 0; padding: 4px 4px 4px 14px;">{{PAGENAME}}</div>
 
<div style="margin: 0 5px 5px 0; padding: 0 1em 1em 1em; font-size:110%; border: 1px solid #7a012c; background-color:#FFFFFF;">
 
<div style="margin: 0 5px 5px 0; padding: 0 1em 1em 1em; font-size:110%; border: 1px solid #7a012c; background-color:#FFFFFF;">
[[Datei:Altmarkt.jpg|thumb|right|800px|Freiheiter Durchbruch mit Blick auf den Altmarkt]]
+
[[Datei:Altmarkt.jpg|thumb|right|300px|Freiheiter Durchbruch mit Blick auf den Altmarkt]]
  
Am 22. Oktober 1943 ging das alte Kassel im Feuersturm des Großangriffs der britischen Bomber unter. Damals starben 10.000 Menschen in dieser [[Bombennacht]] - sie erstickten in Luftschutzkellern, verbrannten oder wurden von einstürzenden Mauern erschlagen.
+
Am 22. Oktober 1943 ging das alte [[Kassel]] im Feuersturm des Großangriffs der britischen Bomber unter. Damals starben 10.000 Menschen in dieser [[Bombennacht]] - sie erstickten in Luftschutzkellern, verbrannten oder wurden von einstürzenden Mauern erschlagen.
  
Nur noch Ruinen standen nach dem verheerenden Luftangriff in der Kasseler Innenstadt. Der mittelalterliche Fachwerkkern, die hugenottischen Stadterweiterungen des Barock und die bürgerlichen Bauten des 19. Jahrhunderts lagen in Schutt und Asche.
+
Nur noch Ruinen standen nach dem verheerenden Luftangriff in der Kasseler [[Innenstadt]]. Der mittelalterliche Fachwerkkern, die hugenottischen Stadterweiterungen des Barock und die bürgerlichen Bauten des 19. Jahrhunderts lagen in Schutt und Asche.
 
+
Nach wie vor ist die Ansicht weit verbreitet, daß die Kasseler Innenstadt im Krieg völlig zerstört wurde. In der Tat waren die Schäden verheerend, von 65000 Wohnungen galten nur 9200 als mehr oder weniger intakt und damit bewohnbar. Besonders stark waren die Altstadt, die historische Unterneustadt, das Bahnhofsviertel und die Oberneustadt betroffen. Und dennoch: Es hätte sehr viel mehr historische Bausubstanz erhalten werden können. Schon in der Endphase des Krieges wurden zahlreiche historisch wertvolle Gebäude, die längst nicht völlig zerstört waren, abgerissen.
+
 
+
Nach dem Krieg setzte sich diese Entwicklung ungebrochen fort. Aus heutiger Sicht hätten eine ganze Reihe von Gebäuden gerettet werden können. Dazu gehörten unter anderem die Unterneustädter Kirche, das Karlshospital, die Garnisonkirche, das Nahlsche Haus an der Königsstraße und vor allem das Staatstheater.
+
 
+
Doch das [http://www.hna.de/bombennacht alte Kassel] ist unwiederbringlich verloren. Wir wollen Ihnen in einer Wanderausstellung bis zum Stadtjubiläum 2013 Bilder unserer verlorenen Stadt zeigen.
+
  
 +
Nach wie vor ist die Ansicht weit verbreitet, daß die Kasseler Innenstadt im Krieg völlig zerstört wurde. In der Tat waren die Schäden verheerend, von 65.000 Wohnungen galten nur 9200 als mehr oder weniger intakt und damit bewohnbar. Besonders stark waren die [[Altstadt]], die historische [[Unterneustadt]], das [[Bahnhof]]sviertel und die [[Oberneustadt]] betroffen. Und dennoch: Es hätte sehr viel mehr historische Bausubstanz erhalten werden können. Schon in der Endphase des Krieges wurden zahlreiche historisch wertvolle Gebäude, die längst nicht völlig zerstört waren, abgerissen.
  
 +
Nach dem Krieg setzte sich diese Entwicklung ungebrochen fort. Aus heutiger Sicht hätten eine ganze Reihe von Gebäuden gerettet werden können. Dazu gehörten unter anderem die [[Unterneustädter Kirche]], das [[Karlshospital]], die [[Garnisonkirche]], das [[Nahlsche Haus]] an der [[Königsstraße]] und vor allem das [[Staatstheater]].
  
 +
Doch das [http://www.hna.de/bombennacht alte Kassel] ist unwiederbringlich verloren. Wir wollen Ihnen in einer Ausstellung Bilder unserer verlorenen Stadt zeigen.
  
 
</div>
 
</div>
  
 +
== Rundgänge ==
 +
{{Vorlage:Ausstellung "Verlorene Stadt"}}
  
<div style="background:#7a012c;text-align:left;color: #FFFFFF;font-weight:bold;font-size:125%;margin: 0px 5px 0px 0; padding: 4px 4px 4px 14px;">Teil 1: Wolfsschlucht, Obere Wilhelmstraße, Ständeplatz, Garde-du-Corps-Straße, Theaterstraße</div>
+
== siehe auch ==
<div style="margin: 0 5px 5px 0; padding: 0em 1em 1em 1em; border: 1px solid #07a012c; background-color:#fff;">
+
[[Datei:Nach der Pogromnacht.jpg|thumb|300px|Am Tag nach der [[Novemberprogrome 1938|Kasseler Pogromnacht]] entstand diese Aufnahme an der Großen Rosenstraße.]]
 +
* [[Ausstellung "Verlorene Stadt": Wilhelmsstraße / Engelsburg|Ausstellung "Verlorene Stadt"]]
 +
* [[Bombennacht]]
 +
* [[Portal: Bombennacht]]
 +
* [[1943|1943: Die Stadt versank in Schutt und Asche]]
 +
* [[Zweiter Weltkrieg]]
 +
* [[Hans Germandi]]
 +
* [[Kassel zur Zeit des Nationalsozialismus]]
 +
* [[Luftangriffe auf Kassel]]
  
Standorte
+
== Weblinks ==
 +
* [http://www.hna.de/nachrichten/lokales/kassel/bombennacht/ Spezial zur Bombennacht auf HNA.de]
 +
* [http://de.wikipedia.org/wiki/Luftangriffe_auf_Kassel Artikel in der Wikipedia]
 +
* [http://www.presche-chr.de/christian/ZerstoerteStadt.htm Bilder der zerstörten Stadt auf www.presche-chr.de]
  
1. Standort heute: an der Fünffensterstraße, auf den Parkplätzen an der Evangelischen Kreditgenossenschaft, mit Blick in Richtung Wilhelmsstraße. Der Platz ist heute mit dem Capitol-Kino bebaut und mit einem Teil des Bankgebäudes, über das Südwestende führt seit dem Neuaufbau nach dem Zweiten Weltkrieg die Fünffensterstraße mit ihrer Bebauung.
 
  
2. Standort heute: Auf der Kreuzung Wilhelmsstraße / Neue Fahrt. Rechts vorne zeigt die Aufnahme das Haus Wilhelmsstraße 15
 
  
3. Wolfsschlucht 19-21 Das Haus Wolfsschlucht 19 steht heute noch (zuletzt Fotohaus Korn).
 
  
4. Standort: Blick aus dem städtischen Kulturhaus (heute Stadtmuseum) auf das Haus Ständeplatz 15 / Wilhelmsstraße]  
+
[[Kategorie:Stadt Kassel]]  
 
+
[[Kategorie:Geschichte]]
5. Standort: Zwischen Palais Waitz von Eschen (links) und Kommandantur (rechts); heute im Durchgang vom Opernplatz zur Neuen Fahrt, an der Außenseite zum Opernplatz, direkt neben C & A.
+
[[Kategorie:Ausstellung/Verlorene Stadt]]
 
+
6. Gegenrichtung, nach Ausbau der Theaterstraße, heute etwa am Kiosk auf dem Florentiner Platz.
+
 
+
 
+
 
+
<br clear="all">
+
</div>
+

Aktuelle Version vom 2. März 2014, 16:38 Uhr

Portal: Ausstellung Verlorene Stadt
Freiheiter Durchbruch mit Blick auf den Altmarkt

Am 22. Oktober 1943 ging das alte Kassel im Feuersturm des Großangriffs der britischen Bomber unter. Damals starben 10.000 Menschen in dieser Bombennacht - sie erstickten in Luftschutzkellern, verbrannten oder wurden von einstürzenden Mauern erschlagen.

Nur noch Ruinen standen nach dem verheerenden Luftangriff in der Kasseler Innenstadt. Der mittelalterliche Fachwerkkern, die hugenottischen Stadterweiterungen des Barock und die bürgerlichen Bauten des 19. Jahrhunderts lagen in Schutt und Asche.

Nach wie vor ist die Ansicht weit verbreitet, daß die Kasseler Innenstadt im Krieg völlig zerstört wurde. In der Tat waren die Schäden verheerend, von 65.000 Wohnungen galten nur 9200 als mehr oder weniger intakt und damit bewohnbar. Besonders stark waren die Altstadt, die historische Unterneustadt, das Bahnhofsviertel und die Oberneustadt betroffen. Und dennoch: Es hätte sehr viel mehr historische Bausubstanz erhalten werden können. Schon in der Endphase des Krieges wurden zahlreiche historisch wertvolle Gebäude, die längst nicht völlig zerstört waren, abgerissen.

Nach dem Krieg setzte sich diese Entwicklung ungebrochen fort. Aus heutiger Sicht hätten eine ganze Reihe von Gebäuden gerettet werden können. Dazu gehörten unter anderem die Unterneustädter Kirche, das Karlshospital, die Garnisonkirche, das Nahlsche Haus an der Königsstraße und vor allem das Staatstheater.

Doch das alte Kassel ist unwiederbringlich verloren. Wir wollen Ihnen in einer Ausstellung Bilder unserer verlorenen Stadt zeigen.

Rundgänge

Rundgang 1: Stationen der Ausstellung "Verlorene Stadt"
Rundgang 2: Stationen der Ausstellung "Verlorene Stadt"
Rundgang 3: Stationen der Ausstellung "Verlorene Stadt"
Rundgang 4: Stationen der Ausstellung "Verlorene Stadt"
Rundgang 6: Stationen der Ausstellung "Verlorene Stadt"
Rundgang 7: Stationen der Ausstellung "Verlorene Stadt"


siehe auch

Am Tag nach der Kasseler Pogromnacht entstand diese Aufnahme an der Großen Rosenstraße.

Weblinks