Olaf Petersen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 11: Zeile 11:
  
 
==OB-Wahl==
 
==OB-Wahl==
*
+
* Im Januar [[2011]] reichte die Piratenpartei eine ausreichende Menge an Unterschriften für die Oberbürgermeisterkandidatur von Olaf Petersen beim Wahlleiter der Stadt [[Kassel]] ein.<ref>[http://www.hna.de/nachrichten/stadt-kassel/kassel/piratenpartei-nimmt-kurs-aufs-rathaus-1087260.html HNA.de vom 18. Januar 2011: Piratenpartei nimmt Kurs aufs Rathaus]</ref>
* Während ihres Kreisparteitages hat die Piratenpartei ihr Programm zur [[Kommunalwahl]] beschlossen: Unter anderem fordert sie bei Investitionen ab 15 Millionen Euro eine Bürgerbefragung. Die Bebauung des [[Langes Feld|Langen Feldes]] sowie die Finanzierung des [[Flughafen Kassel-Calden|Flughafens Kassel-Calden]] aus Steuermitteln lehnen die Piraten ab. <ref>[HNA-Printausgabe vom 02. November 2010: Piratenpartei: Petersen tritt als OB-Kandidat an]</ref>
+
* Während ihres Kreisparteitages beschloss die Piratenpartei bereits ihr Programm zur [[Kommunalwahl]]: Unter anderem fordert sie bei Investitionen ab 15 Millionen Euro eine Bürgerbefragung. Die Bebauung des [[Langes Feld|Langen Feldes]] sowie die Finanzierung des [[Flughafen Kassel-Calden|Flughafens Kassel-Calden]] aus Steuermitteln lehnen die Piraten ab. <ref>[HNA-Printausgabe vom 02. November 2010: Piratenpartei: Petersen tritt als OB-Kandidat an]</ref>
  
 
==Quellen und Links==
 
==Quellen und Links==

Version vom 16. Februar 2011, 18:05 Uhr

Olaf Petersen (Piratenpartei). Foto: HNA/Koch

Olaf Petersen (46) tritt als Kandidat der Piraten-Partei zur Kasseler Oberbürgermeister-Wahl am 27. März 2011 an.

Biografie

  • Petersen ist 46 Jahre alt.
  • Er arbeitet bei einem Paketdienst als Teamleiter.
  • Er ist Vater von zwei Kindern und lebt in einer festen Beziehung.
  • Als parteiloser Einzelbewerber kandidierte er 2009 bei der Bundestagswahl für ein Direktmandat im Wahlkreis 169. Damals sagte Petersen der HNA: „Ich möchte ein Zeichen setzen, eine Alternative zu den Parteien sein und die Wahlmüden wachrütteln.“ Er wolle sich für die Belange des kleinen Mannes einsetzen.[1]
  • Seit Sommer 2010 ist Petersen Mitglied der Piratenpartei.

OB-Wahl

  • Im Januar 2011 reichte die Piratenpartei eine ausreichende Menge an Unterschriften für die Oberbürgermeisterkandidatur von Olaf Petersen beim Wahlleiter der Stadt Kassel ein.[2]
  • Während ihres Kreisparteitages beschloss die Piratenpartei bereits ihr Programm zur Kommunalwahl: Unter anderem fordert sie bei Investitionen ab 15 Millionen Euro eine Bürgerbefragung. Die Bebauung des Langen Feldes sowie die Finanzierung des Flughafens Kassel-Calden aus Steuermitteln lehnen die Piraten ab. [3]

Quellen und Links

  1. [HNA-Printausgabe vom 18. September 2009: Belange des kleinen Mannes im Blick]
  2. HNA.de vom 18. Januar 2011: Piratenpartei nimmt Kurs aufs Rathaus
  3. [HNA-Printausgabe vom 02. November 2010: Piratenpartei: Petersen tritt als OB-Kandidat an]

Siehe auch

Internet-Präsenz von Olaf Peterson

Kassels Stadtteile

Mitte | Südstadt | West | Wehlheiden | Bad Wilhelmshöhe | Wahlershausen | Brasselsberg | Süsterfeld-Helleböhn | Harleshausen | Kirchditmold | Rothenditmold | Nord-Holland | Philippinenhof-Warteberg | Fasanenhof | Wesertor | Wolfsanger-Hasenhecke | Bettenhausen | Forstfeld | Waldau | Niederzwehren | Oberzwehren | Nordshausen | Jungfernkopf | Unterneustadt