Mader Heide: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Zeile 1: Zeile 1:
 
Zwischen den [[Gudensberg]]er Stadtteilen [[Maden]], [[Deute]] und [[Gudensberg]] liegt die historisch bedeutsame Mader Heide.  
 
Zwischen den [[Gudensberg]]er Stadtteilen [[Maden]], [[Deute]] und [[Gudensberg]] liegt die historisch bedeutsame Mader Heide.  
  
Im Jahre 1626 wurde ein Landtag der hessischen Städte in Gudensberg einberufen, der die Abdankung des [[Landgraf Moritz|Landgrafen Moritz]] zum Ziel hatte. Erst ein Jahr später auf dem Landtag im Jahre 1627 wurde dieser Zeil erreicht und die Regentschaft auf seinen Sohn [[Landgraf Wilhelm V.|Wilhelm V.]] übertragen.  
+
Im Jahre 1626 wurde ein Landtag der hessischen Städte in Gudensberg einberufen, der die Abdankung des [[Landgraf Moritz|Landgrafen Moritz]] zum Ziel hatte. Erst ein Jahr später auf dem Landtag im Jahre 1627 wurde dieses Ziel erreicht und die Regentschaft auf seinen Sohn [[Landgraf Wilhelm V.|Wilhelm V.]] übertragen.  
  
 
Zuletzt wurde im Jahre 1654 ein hessischer Landtag auf der Mader Heide einberufen.
 
Zuletzt wurde im Jahre 1654 ein hessischer Landtag auf der Mader Heide einberufen.

Version vom 11. Februar 2008, 11:53 Uhr

Zwischen den Gudensberger Stadtteilen Maden, Deute und Gudensberg liegt die historisch bedeutsame Mader Heide.

Im Jahre 1626 wurde ein Landtag der hessischen Städte in Gudensberg einberufen, der die Abdankung des Landgrafen Moritz zum Ziel hatte. Erst ein Jahr später auf dem Landtag im Jahre 1627 wurde dieses Ziel erreicht und die Regentschaft auf seinen Sohn Wilhelm V. übertragen.

Zuletzt wurde im Jahre 1654 ein hessischer Landtag auf der Mader Heide einberufen.