Lu Hao: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 5: Zeile 5:
 
== Werk ==
 
== Werk ==
  
Der Pekinger Künstler Lu Haoja, dann komm schnell runter - wortlos
+
Der Pekinger Künstler Lu Haoja, dann komm schnell runter - wortlos setzt sich mit der urbanen Welt auseinander. In Objekten, Modellen und Zeichnungen hält er die Veränderung der Stadt und die Widersprüche deren Entwicklung fest.  
setzt sich mit der urbanen Welt auseinander. In Objekten, Modellen und Zeichnungen hält er die Veränderung der Stadt und die Widersprüche deren Entwicklung fest.  
+
  
 
In seiner zehnteiligen, insgesamt 50 Meter langen Arbeit, die in vier Abschnitten präsentiert wird, benutzt er die alte Maltechnik seines Landes: In Tusche auf Seide hat er Rollbilder in zeitloser Manier geschaffen. Weder offenbart er einen persönlichen Malstil noch belebt er die Szenrie durch Menschen oder Witterungseinflüsse. Lu Hao hat ein Panoramabild der chang'an Straße in Peking ghemalt. Dieses Bild dokumentiert, wie die Stadt in dieser Straße ihr Gesicht verändert, wie die alte Bausubstanz beseitigt wird und Hochhausbauten mit den Markenzeichen der internationalen Konzerne entstehen.  
 
In seiner zehnteiligen, insgesamt 50 Meter langen Arbeit, die in vier Abschnitten präsentiert wird, benutzt er die alte Maltechnik seines Landes: In Tusche auf Seide hat er Rollbilder in zeitloser Manier geschaffen. Weder offenbart er einen persönlichen Malstil noch belebt er die Szenrie durch Menschen oder Witterungseinflüsse. Lu Hao hat ein Panoramabild der chang'an Straße in Peking ghemalt. Dieses Bild dokumentiert, wie die Stadt in dieser Straße ihr Gesicht verändert, wie die alte Bausubstanz beseitigt wird und Hochhausbauten mit den Markenzeichen der internationalen Konzerne entstehen.  

Version vom 31. Januar 2012, 13:30 Uhr

Das documenta-Lexikon
Buchstaben: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Index


Lu Hao ist ein Künstler aus China (Jahrgang 1969), der an der documenta 12 teilgenommen hat.

Werk

Der Pekinger Künstler Lu Haoja, dann komm schnell runter - wortlos setzt sich mit der urbanen Welt auseinander. In Objekten, Modellen und Zeichnungen hält er die Veränderung der Stadt und die Widersprüche deren Entwicklung fest.

In seiner zehnteiligen, insgesamt 50 Meter langen Arbeit, die in vier Abschnitten präsentiert wird, benutzt er die alte Maltechnik seines Landes: In Tusche auf Seide hat er Rollbilder in zeitloser Manier geschaffen. Weder offenbart er einen persönlichen Malstil noch belebt er die Szenrie durch Menschen oder Witterungseinflüsse. Lu Hao hat ein Panoramabild der chang'an Straße in Peking ghemalt. Dieses Bild dokumentiert, wie die Stadt in dieser Straße ihr Gesicht verändert, wie die alte Bausubstanz beseitigt wird und Hochhausbauten mit den Markenzeichen der internationalen Konzerne entstehen.



siehe auch

Weblinks und Quellen