Kloster Hünfeld

Aus Regiowiki
Version vom 10. Oktober 2009, 15:58 Uhr von Wogner (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bereits in einer Urkunde des Klosters Fulda aus dem Jahre 781 wurde Hünfeld (Campus Unofelt) erstmals urkundlich erwähnt.

Die erste Siedlung entwickelte sich um das Kloster in Hünfeld nahe einer Furt über die Haune. 1244 erhielt Hünfeld das Marktrecht und 1310 die Stadtrechte.

Nach einem Großbrand im Jahre 1888 entstanden u. a. das Rathaus und das Bonifatiuskloster der Stadt.