Kloster Blankenheim

Aus Regiowiki
Version vom 28. Februar 2009, 21:36 Uhr von 87.78.35.85 (Diskussion)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bis zum Jahre 1527 bestand in Blankenheim ein Augustinerinnenkloster, das 1220 von dem Hersfelder Abt Siegfried nach Blankenheim verlegt worden war.

Nach der Reformation wurden die Klosteranlagen und der große Wirtschaftshof zu einer Vogtei, später zu einer Domäne umgewandelt.

Teilweise erhalten geblieben ist die Kirche des ehemaligen Klosters.