Kirche Immighausen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Zeile 1: Zeile 1:
 
Die '''Kirche in Immighausen''' - mit Westturm oberhalb des Ortes - stammt aus dem 12. Jahrhundert und wurde 1223 erstmals genannt.  
 
Die '''Kirche in Immighausen''' - mit Westturm oberhalb des Ortes - stammt aus dem 12. Jahrhundert und wurde 1223 erstmals genannt.  
  
Die [[Romanik|romanische]] Kirche mit quadratischem Turm und einschiffigem Langhaus wurde dem ''Heiligen Vitus'' geweiht. Sie gehört zu den einschiffigen [[Romanische Dorfkirchen im Waldecker Land|romanischen Dorfkirchen im nördlichen Waldecker Land]].
+
Die [[Romanik|romanische]] Kirche mit quadratischem Westturm und einschiffigem Langhaus wurde dem ''Heiligen Vitus'' geweiht. Sie gehört zu den einschiffigen [[Romanische Dorfkirchen im Waldecker Land|romanischen Dorfkirchen im nördlichen Waldecker Land]].
  
 
Sehenswert ist im Innern der Kirche die von [[Jost Schilling]] geschnitzte Renaissancekanzel aus dem Jahr 1588.
 
Sehenswert ist im Innern der Kirche die von [[Jost Schilling]] geschnitzte Renaissancekanzel aus dem Jahr 1588.

Aktuelle Version vom 26. August 2010, 18:02 Uhr

Die Kirche in Immighausen - mit Westturm oberhalb des Ortes - stammt aus dem 12. Jahrhundert und wurde 1223 erstmals genannt.

Die romanische Kirche mit quadratischem Westturm und einschiffigem Langhaus wurde dem Heiligen Vitus geweiht. Sie gehört zu den einschiffigen romanischen Dorfkirchen im nördlichen Waldecker Land.

Sehenswert ist im Innern der Kirche die von Jost Schilling geschnitzte Renaissancekanzel aus dem Jahr 1588.

siehe auch

Weblinks