Hoher Keller: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 1: Zeile 1:
Bis zu Gründung von Natur- bzw. Nationalpark-Kellerwald nur '''Kellerwald''' genannt ist der Bergkamm '''Keller''' bzw. '''Hoher Keller''' geologisch der östlichste Ausläufer des Rheinischen Schiefergebirges. Seine höchste Erhebung ist der [[Wüstegarten]] mit 675 m über NN, nordöstlich gelegene Nebengipfel sind Hunsrück (636 m) und Sauklippe (584 m).
+
Bis zu Gründung von Natur- bzw. Nationalpark-Kellerwald nur '''Kellerwald''' genannt, ist der Bergkamm '''Keller''' bzw. '''Hoher Keller''' geologisch der östlichste Ausläufer des Rheinischen Schiefergebirges.  
  
==siehe auch==
+
== Höchste Erhebungen ==
 +
Die höchste Erhebung im [[Kellerwald]] ist der [[Wüstegarten]] mit 675 m über NN, nordöstlich gelegene Nebengipfel sind [[Hunsrück]] (636 m) und [[Sauklippe]] (584 m).
 +
 
 +
== siehe auch ==
 
* [[Kellerwald]]
 
* [[Kellerwald]]
 
* [[Naturpark Kellerwald-Edersee | Naturpark-Kellerwald]]
 
* [[Naturpark Kellerwald-Edersee | Naturpark-Kellerwald]]

Version vom 5. Juli 2008, 20:02 Uhr

Bis zu Gründung von Natur- bzw. Nationalpark-Kellerwald nur Kellerwald genannt, ist der Bergkamm Keller bzw. Hoher Keller geologisch der östlichste Ausläufer des Rheinischen Schiefergebirges.

Höchste Erhebungen

Die höchste Erhebung im Kellerwald ist der Wüstegarten mit 675 m über NN, nordöstlich gelegene Nebengipfel sind Hunsrück (636 m) und Sauklippe (584 m).

siehe auch