Gotik: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 1: Zeile 1:
 
[[Bild:Hofgeismar-AnderAltstädterKirche.jpg|right|thumb|150px|Hofgeismar - Altstädter Kirche]]
 
[[Bild:Hofgeismar-AnderAltstädterKirche.jpg|right|thumb|150px|Hofgeismar - Altstädter Kirche]]
 +
[[Bild:Gottsbüren-Kirche.JPG|thumb|right|150px|Die historische Wallfahrtskirche in Gottsbüren]]
 
Während des Zeitalters der '''Gotik''' ( etwa 11. bis 15. Jahrhundert) setzte sich bei den weltlichen (= profanen) Gebäuden - Wohn-, Handels- und Handwerkshäuser - der Fachwerkbau durch, bei den kirchlichen (= sakralen) Gebäuden die gotische Bauweise, deren vielleicht populärstes Kennzeichen die hohen Spitzbogenfenster sind, die die kleineren romanischen Rundbogenfenster ablösten.
 
Während des Zeitalters der '''Gotik''' ( etwa 11. bis 15. Jahrhundert) setzte sich bei den weltlichen (= profanen) Gebäuden - Wohn-, Handels- und Handwerkshäuser - der Fachwerkbau durch, bei den kirchlichen (= sakralen) Gebäuden die gotische Bauweise, deren vielleicht populärstes Kennzeichen die hohen Spitzbogenfenster sind, die die kleineren romanischen Rundbogenfenster ablösten.
  

Version vom 2. September 2007, 18:09 Uhr

Hofgeismar - Altstädter Kirche
Die historische Wallfahrtskirche in Gottsbüren

Während des Zeitalters der Gotik ( etwa 11. bis 15. Jahrhundert) setzte sich bei den weltlichen (= profanen) Gebäuden - Wohn-, Handels- und Handwerkshäuser - der Fachwerkbau durch, bei den kirchlichen (= sakralen) Gebäuden die gotische Bauweise, deren vielleicht populärstes Kennzeichen die hohen Spitzbogenfenster sind, die die kleineren romanischen Rundbogenfenster ablösten.

siehe auch