Burg Jesberg: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 1: Zeile 1:
Die '''Burg Jesberg''' war ab dem 13. Jahrhundert lange zeit eine bedeutende Festungsanlage der Mainzer Erzbischöfe im Kampf gegen die Hessischen Landgrafen.
+
Die '''Burg Jesberg''' - Anfang des 13. Jahrhunderts von dem Adelsgeschlecht der Linsinger errichtet - war lange Zeit eine bedeutende Festungsanlage der Mainzer Erzbischöfe im Kampf gegen die Hessischen Landgrafen.
  
 
Während der ca. 400 Jahre andauernden Kämpfe zwischen den [[Erzbistum Mainz|Mainzer Erzbischöfen]] und den thüringischen bzw. hessischen [[Landgraf|Landgrafen]] war die  romanische Wehranlage bei [[Jesberg]] - an der alten Handelsstraße „Fritzlarer Straße“ - einer der Hauptstützpunkte des Mainzer Erzbistums.
 
Während der ca. 400 Jahre andauernden Kämpfe zwischen den [[Erzbistum Mainz|Mainzer Erzbischöfen]] und den thüringischen bzw. hessischen [[Landgraf|Landgrafen]] war die  romanische Wehranlage bei [[Jesberg]] - an der alten Handelsstraße „Fritzlarer Straße“ - einer der Hauptstützpunkte des Mainzer Erzbistums.
  
 +
Die inzwischen verfallene Burg wurde in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts im Krieg zwischen [[Hessen-Kassel]] und Hessen-Marburg von den Hessen-Kasseler Truppen erobert und teilweise zerstört.
  
  

Version vom 5. Juli 2008, 19:26 Uhr

Die Burg Jesberg - Anfang des 13. Jahrhunderts von dem Adelsgeschlecht der Linsinger errichtet - war lange Zeit eine bedeutende Festungsanlage der Mainzer Erzbischöfe im Kampf gegen die Hessischen Landgrafen.

Während der ca. 400 Jahre andauernden Kämpfe zwischen den Mainzer Erzbischöfen und den thüringischen bzw. hessischen Landgrafen war die romanische Wehranlage bei Jesberg - an der alten Handelsstraße „Fritzlarer Straße“ - einer der Hauptstützpunkte des Mainzer Erzbistums.

Die inzwischen verfallene Burg wurde in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts im Krieg zwischen Hessen-Kassel und Hessen-Marburg von den Hessen-Kasseler Truppen erobert und teilweise zerstört.