Bratwurstkirmes

Aus Regiowiki
Version vom 17. November 2008, 18:43 Uhr von Niko Mönkemeyer (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

„De Bratwirschte“ (die Bratwürste) heißen die Niederzwehrener mit ihrem Spitzna-men in Kassel, und danach haben sie selbstironisch ihr Heimatfest benannt. Die Tradition der Bratwurstkirmes reicht in Niederzwehren (->Stadtteile) in die Zeit weit vor der Eingemeindung im Jahr 1936 zurück, als Niederzwehren noch ein Dorf und eigenständig war. Über viele Jahre schien es, als habe man das Volksfest ver-gessen, bis es 1996 sozusagen wiederbelebt wurde. Heute gehört die Bratwurstkir-mes zu den „angesagtesten“ Veranstaltungen in Kassel.