Alte Mensa

Aus Regiowiki
Version vom 5. Januar 2016, 17:37 Uhr von Dbackovic (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „Die Alte Mensa am Wilhelmsplatz in Göttingen - dort befindet sich auch der Sitz der Uni-Leitung - wurde schon früher für Musik- und Kino-Veranstaltungen…“)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Alte Mensa am Wilhelmsplatz in Göttingen - dort befindet sich auch der Sitz der Uni-Leitung - wurde schon früher für Musik- und Kino-Veranstaltungen, Empfänge und Theatervorstellungen genutzt.

Geschichte

Gebaut hat das Haus in der West-Ecke des Wilhelmsplatzes der Bauunternehmer Christian Freidrich Andreas Rohns. Zuvor stand dort das Franziskanerkloster aus dem 13. Jahrhundert samt Friedhof, der 2015 bei Bauarbeiten wieder zum Vorschein kam und mit ihm ein paar Dutzend gut erhaltene Skelette.

Das Gebäude wurde von 1922 bis 2009 vom Studentenwerk verwaltet, das dort eine Mensa betrieb. Im Sommer konnte dort auch draußen auf dem Wilhelmsplatz die Speisen eingenommen werden.

Umbau

Die Außenfassade des Gebäudes blieb nach historischem Vorbild und in dezenter Farbgebung erhalten. Fenster aus den 1950er- und 190er-Jahren wurden hingegen ausgetauscht.

Weblinks und Quellen