7000 Eichen

Aus Regiowiki
Version vom 28. August 2006, 15:08 Uhr von Jnaehler (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

„7000 Eichen - Stadtverwaldung statt Stadtverwaltung“ ist ein Kunstwerk von Joseph Beuys, das zur documenta 7 1982 (siehe auch den dortigen Artikel: '7000 Eichen: Eine Skulptur, die wächst') begonnen und mit Kassel als soziale Plastik verbunden wurde.

Im Rahmen des Kunstwerks wurden 7000 Bäume, jeweils gekennzeichnet mit einer Basaltstele,[unterschiedlichsten Standorten] im Stadtgebiet gepflanzt.

Das Gesamtkunstwerk steht unter Denkmalschutz.

- seinerzeit (1982 (s.dort) lagerten die Basaltstelen auf dem Friedrichsplatz vor dem Fridericianum und "warteten" auf ihren Standort im Kasseler Stadtgebiet.


Links


//Rosmarie Stiehl