Weserlied trifft Rock`n`Roll

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

siehe auch: Artikel zum Weserlied von Franz Dingelstedt



Hann. Münden

Unterhaltung, Geschichtliches und ein Ministerpräsident in der Kutsche:
Das Stadtfest wird vielseitig

Hann. Münden. Römerspeise und Gimter Klümpe, Weserlied und Rockabilly, Streetdance und Ballett: Vereine und Ehrenamtliche sorgen Seite an Seite mit Firmen und professionellen Künstlern dafür, dass das Programm beim Stadtfest am kommenden Wochenende eine wahrlich große Auswahl bietet. Gefeiert wird von Freitag, 4. Juli, bis Sonntag, 6. Juli 2008, mit unterhaltsamer Historie, einer Kindermeile, Verkaufsständen und Bühnenprogramm. An allen drei Tagen wird mit mittelalterlichem Fallhammer die Gedenkmünze geprägt, gleich links neben dem Rathauseingang.

„Oberflächenspannung“ lautet der Titel einer Ausstellung des Fotografen Gerrit Sievert. Sie ist im Historischen Packhof (Wanfrieder Schlagd) noch bis zum 13. Juli zu sehen. Öffnungszeiten: dienstags bis freitags von 15 bis 18 Uhr und samstags und sonntags von 11 bis 18 Uhr.

Kindermeile

Rund um den Packhof bietet die Stadtjugendpflege Samstag (ab 11 Uhr) und Sonntag (ab10 Uhr) eine Kindermeile: Bungee-Run, Zirkushüpfburg, Kleintierzoo, Taschen filzen, Ü-Ei-Angeln und vieles mehr stehen dort auf dem Programm.

Vor dem Rathaus wird ab Samstag die „Dorfmeile“ aufgebaut. Dort präsentieren sich: Hedemünden, Bonaforth, Hemeln, Lippoldshausen, Gimte und Oberode. Sie bieten regionale Spezialitäten aus Topf, Pfanne und Werkstatt an. Alle, die deftige Speisen mögen, kommen beim Grillen am offenen Feuer bei Wildschweinbraten, Bratkartoffeln, Bratwürsten und Krustenbraten auf ihre Kosten. Oder man probiert Römerspeisen, Fisch frisch aus der Räucherei und die berühmten, Geheimnis umwitterten Gimter Klümpe.

Mit Gaumenfreuden werden außerdem einige Mitglieder der Vereinigung „Münden i(s)st phantastisch“ die Besucher in der Gastronomiemeile verwöhnen. Mitten durch die Menge bewegen sich die Vorführungen des Kommunikationstheaters „Die Sehenswürdigkeiten“. Ihr Programm Samstag: „Das schrille Pärchen“. Vier Musiklehrer und zwei Musiker-Ehepaare aus der französischen Partnerstadt Suresnes treten in der Evangelisch-reformierten Kirche (Burgstraße) auf, ab 15 und ab 18 Uhr.

Auf der Rathausbühne gibt es am Samstag zu sehen:

• 11 Uhr: Eröffnung des Stadtfestes durch Bürgermeister Klaus Burhenne mit Fassanstich. Es singt der Jubiläumschor, der sich aus 60 Mitgliedern der Mündener Chorvereinigung, des Gesangvereis Germania Lutterberg, des Gemischten Chores Gimte und des Frauenchors Wilhelmshausen zusammensetzt. Sie haben nicht nur das Weserlied einstudiert. • 12 bis 14 Uhr Platzkonzert mit dem Musikexpress Hemeln • ab 14.30 Uhr Programm von und mit den Mündener Vereinen - unter anderem Shantyfreunde und Gemischter Chor Gimte, Mündener Chorvereinigung, TG Münden und MTV Hedemünden, HipHop, Ballett, Streetdance, die Doktor-Eisenbart-Spielgruppe und eine Gauklertruppe aus der polnischen Partnerstadt Chelmno (Kulm).

Rosenfee sagt adieu

Die amtierende Rosenfee Anna-Marija Berdelsmann wird Samstag verabschiedet und die Rosenfee 2008/2009 vorgestellt (gegen 17 Uhr). Die Chevaliers der Rotwurst reisen aus Frankreich dazu an. Jede Menge Live-Musik schließt sich an. (zpy/tns)