Weitgereist

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

In 1893 richtete Chicago unter dem Namen World_Columbian_Exposition die Weltausstellung aus, auf der als eine der Hauptattraktionen der Reißverschluss präsentiert wurde. Einige Jahre zuvor waren zwei meiner Urgroßonkel dorthin ausgewandert und hatten als gelernte Schlachter in den riesigen Schlachthöfen Chicagos leicht Arbeit gefunden und Karriere gemacht. Nun luden sie ihren Vater zur Weltausstellung ein. Um ihrer Einladung Nachdruck zu verleihen, schickten sie gleich ein Ticket für die Schiffspassage von Hamburg nach New York mit, denn der Ururgroßvater war für seine Sparsamkeit bekannt und würde das teure Ticket niemals verfallen lassen. Und wirklich, der alte Herr machte sich auf den Weg.

Nachdem er nach fast einem Jahr (!) glücklich wieder zu Hause angekommen war, war er für den Rest seines Lebens, er starb in 1913, in seinem Umfeld zu einer viel beachteten Persönlichkeit geworden. Immer und immer wieder wurde er in seiner Stammkneipe genötigt zu erzählen, 'wie hä moh nahr Ameriga gemacht is' ((wie er mal nach Amerika gereist ist)).

Von Manfred Köhler