Verein für Heimatgeschichte und Kultur Lamerden

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Seit 2012 besteht der Verein für Heimatgeschichte und Kultur in Lamerden als selbständiger Verein.

Geschichte

Verein für Heimatgeschichte und Kultur macht sich nach zwölf Jahren selbstständig

Aus HNA-online vom 25.04.12

Kultur auf eigenen Beinen

Lamerden. Nach zwölf erfolgreichen Jahren innerhalb der Vereinsgemeinschaft Lamerden (VGL) hat sich die gemeinnützige Sparte „Arbeitskreis Heimatgeschichte“, die seit 2005 auch das Museum Haus Reining führt, als eigenständig etabliert und den „Verein für Heimatgeschichte und Kultur (VHK) Lamerden“ gegründet. 27 Gründungsmitglieder wählten den siebenköpfigen Vorstand.

Dem Vereinszweck folgend kümmert sich der VHK Lamerden vordringlich um Heimatpflege und Heimatkunde, Denkmalschutz und -pflege sowie um Kunst und Kultur. Dazu gehört weiterhin das Museumshaus Reining, das dem neuen Verein von der VGL vertraglich übergeben wird. Der Eintrag des VHK beim Amtsgericht ist erfolgt und die Gemeinnützigkeit durch vorläufigen Bescheid des Finanzamtes zuerkannt.

Hoffen auf Seelilien
Die Mitglieder des Vereins wollen mit frischer Kraft den weiteren Ausbau des Museums vorantreiben. Dabei werden sie noch immer von der Hoffnung geprägt, einen Teil der Seelilienplatte, die im Lamerder Steinbruch schlummert (wir berichteten), eines nicht so fernen Tages im Museum Haus Reining installieren und dann der Öffentlichkeit präsentieren zu können. Neben dem Neuanstrich auf der Südseite, der Umgestaltung der kleinen Küche als Durchgang zum Garten und dem Einbau einer Wärmepumpe im Dorflädchen soll das Museum in diesem Jahr vordringlich eine Toilettenanlage erhalten.

Dorfchronik kommt
Schon jetzt verschönern farbenfrohe Frühlingsblumen die Dorfmitte, um deren Gestaltung sich der Verein ebenfalls kümmert. Die Chronik des Dorfes ist im Entwurf durch Herbert Klode fertig gestellt, befindet sich gerade in der Korrekturlesung und wird nach dem Druck voraussichtlich Ende des Jahres vom Verein herausgegeben. So wie es der persönliche Zeitrahmen der Einzelnen zulässt treffen sich die Vereinsmitglieder regelmäßig dienstags in der Zeit von 15 bis 20 Uhr zum Arbeitseinsatz, aber auch zum Klönen, Tratschen und Kaffeetrinken. Auch Nichtmitglieder sind hierzu eingeladen.

Wer die vielfältige Arbeit des Vereins für Heimatgeschichte und Kultur Lamerden schätzt und durch Mitgliedschaft oder Spende unterstützen möchte, kann sich an den Dienstagen informieren oder mit den Vorstandsmitgliedern Karin Ulbricht (0 56 76/16 44), Christa Kechel (0 56 76/5 74) oder Andrea Leisen (0 56 76/84 41) Kontakt aufnehmen. Ob aktiv oder passiv, der Verein freue sich über jegliche Unterstützung. (eg/tty)

siehe auch