Rommershausen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rommershausen ist heute ein Stadtteil von Schwalmstadt im Schwalm-Eder-Kreis in Nordhessen.

Einwohner: ca. 500, Fläche/Hektar: 644, Vereine: 5

Geografie

Rommershausen liegt an einer Flussschleife der Schwalm.

Geschichte

Rommershausen feierte das 750. Jubiläum im Jahr 1993. Doch schon im Jahre 1205 wurde der Ort in einem Güterregister des Klosters Haina erwähnt.

Der Ort wird geprägt von Schloss Rommershausen mit angrenzendem Park. Portale, Fenster, Bildnismedaillons und Reliefs am Schloss stammen von dem Bildhauer Philipp Soldan. Im Westen zwischen Dorfstraße und Mühlgraben befindet sich der zugehörige Wirtschaftshof mit Mühle.

Kirche

Im Zentrum des Ortes befindet sich die Kirche mit ummauerten Kirchhof.

Literatur

  • 750 Jahre Rommershausen, 1243-1993. Eine Dorfchronik von Wilhelm Well.

siehe auch

Weblinks



Stadtteile der Stadt Schwalmstadt

Allendorf | Ascherode | Dittershausen | Florshain | Frankenhain | Michelsberg | Niedergrenzebach | Rörshain | Rommershausen | Treysa | Trutzhain | Wiera | Ziegenhain


Städte und Gemeinden im Schwalm-Eder-Kreis
WappenSchwalmEderKreis.jpg

Bad Zwesten | Borken | Edermünde | Felsberg | Frielendorf | Fritzlar | Gilserberg | Gudensberg | Guxhagen | Homberg | Jesberg | Knüllwald | Körle | Malsfeld | Melsungen | Morschen | Neuental | Neukirchen | Niedenstein | Oberaula | Ottrau | Schrecksbach | Schwalmstadt | Schwarzenborn | Spangenberg | Wabern | Willingshausen