Ne ahle Geschichde

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

S is ne ahle Geschichde die ich do verzählen will,

so ahle dass vielleicht de Liete sachen wärn,

s hätte sich garnit der Mühe verlohnt se zu verzählen.

So ahle daß es bahle garnit mehr wohr is.


Un doch iss wohr, un dr liewe Gott im himmel mog gewen,

daß s noch dausend mo wohr geworren wird.

Daß nämlich: Daß de liewe die in der heiligen Christnacht menschlich geworren is?

gepredicht wird nit nur mit dm Mulle sonnern au mit dm herzen un mit dr Dad.