Monte Kali

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Monte Kali bei Heringen

Als Monte Kali wird eine künstlich geschaffene, bergartige Abraumhalde in Philippsthal, nahe Heringen an der Werra im Landkreis Hersfeld-Rotenburg bezeichnet.

Für die einen bietet der Monte Kali eine ungewöhnliche Bergtour mit Weitblick.

Für weniger begeisterte Zeitgenossen handelt es sich um kommerziell nicht verwertbare Überreste der Kalisalzproduktion, die aus Umweltgesichtspunkten nicht unbedenklich sind.

Informationen

Im mittleren Werratal ragen weiße Berge als weithin sichtbare Landmarken auf.

Das Wahrzeichen von Heringen ist der bis 200 m hohe künstlich aufgeschüttete „Monte Kali". Seine Besteigung ist ein besonderes Erlebnis, denn er ist nicht nur eine beeindruckende technische Sehenswürdigkeit, sondern auch einer der besten Aussichtspunkte in der Region. Der Aufstieg dauert etwa 15 Minuten und wird anschließend mit einer großartigen Aussicht auf Rhön, Thüringer Wald, Hoher Meißner, Knüll und Werratal belohnt.

siehe auch

Blick zum Monte Kali

Weblinks