Mederich

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der ehemalige Ort Mederich wurde erstmals um 870 urkundlich erwähnt und fiel im Laufe der Jahrhunderte wüst.

Nach der Überlieferung lag der Ort in der Senke, dort wo heute die Landstraße L 3081 von Volkmarsen nach Herbsen die Wande (einen Zufluss der Twiste) überquert und etwa 300 m nordwestlich der später errichteten Mederichkapelle.

Unweit von der Kapelle, stand an einer Stelle, die noch heute "Auf der Burg" genannt wird, eine Burg, die noch zur Zeit der Reformation bestanden haben soll.

An der Stelle, wo einst die Kirche zu Mederich gestanden hat, steht heute die kleine Mederich-Kapelle in der Gemarkung von Volkmarsen.

siehe auch

Weblinks