Martin-Schrenk-Straße

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Martin-Schrenk-Straße heißt auch heute noch nach dem Weltkriegsflieger Martin Schrenk, der 1934 mit einem Höhenballon aufstieg. Dieser Ballon fiel aus großer Höhe zur Erde und begrub den Ballonfahrer unter sich. Warum diese Straße in der Fieseler Siedlung 1947 nicht wie alle anderen umbenannt wurde, konnte ich nicht herausfinden.