Lulluskirche in Grebenau

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kirche in Guxhagen-Grebenau
(Foto: Günther Pöpperl )

Die Lulluskirche in Grebenau ist eine der ältesten Kirchen der Region.

Der Ort Grebenau – heute ein Ortsteil von Guxhagen - wird erstmals im Jahr 786 als "Grabonowa" erwähnt, als Kaiser Karl der Große Dorf und Kirche dem Kloster Hersfeld schenkt. Der Mönch Bruno stellt im Jahr 1057 fest, dass die Urkunde gefälscht ist. Im Jahr 1057 stehen Kirche und Dorf Grebenau im Eigentum des Klosters Hersfeld. Grebenau wird in diesem Jahr als "Grabenowa" urkundlich erwähnt.

Die Dorfkirche gehört heute zum Kirchspiel Wollrode, Albshausen und Grebenau im Kirchenkreis Melsungen.

siehe auch

Weblinks