Louise Lawler

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das documenta-Lexikon
Buchstaben: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Index


Louise Lawler ist eine US-Künstlerin (Jahrgang 1947), die an der documenta 12 teilgenommen hat.


Werk

Lawler lebt in New York. Sie ist Konzeptkünstlerin und fotografiert seit rund 20 Jahren Stillleben, in denen prominente Kunstwerke (Gemälde von Jackson Pollock) zu sehen sind.

Manchmal sind die Bilder und Objekte nicht auf Anhieb nicht zu erkennen, weil sie angeschnitten sind. Mit dem Fotografieren der Kunstwerke eignet sich die Künstler diese Arbeiten an. Gleichzeitig stellt sie die Frage nach (Privatem und öffentlichen) Kunstbesitz. Besinders deutlich wird das in der Arbeit "Does it Matter Who Owns It?" (Spielt es eine Rolle, wem es gehört?)

siehe auch

Weblinks und Quellen