Landgraf Johann von Hessen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wie sein Vater war Johann (*1278, +14.02.1311) darum bemüht, seinen Besitz zu sichern und sein Herrschaftsgebiet zu vergrößern. Kriegerische Auseinandersetzungen scheute er dabei nicht. Ihm blieb jedoch nicht viel Zeit, seine politischen Ziele zu verwirklichen.

Johann starb bereits etwas mehr als zwei Jahre nach Übernahme der Landgrafschaft in Kassel an der Pest.

Quelle

  • Uwe Feldner: Stadt-LEXIKON - (Fast) alles über KASSEL, erschienen im Herkules Verlag

siehe auch


Landgrafen von Hessen (bis 1568)

Heinrich I. | Johann I. | Otto I. | Heinrich II. | Hermann II. | Ludwig I. | Ludwig II. | Wilhelm I. | Wilhelm II. | Philipp I.

Landgrafen von Hessen-Kassel (ab 1568)

Wilhelm IV. | Moritz | Wilhelm V. | Wilhelm VI. | Wilhelm VII. | Karl | Friedrich I. | Wilhelm VIII. | Friedrich II. | Wilhelm IX.

Kurfürsten von Hessen (ab 1803)

Wilhelm I. | Wilhelm II. | Friedrich Wilhelm I.