Kirche in Rhünda

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Markuskirche in Rhünda

Im Jahr 1356 stiftete Eckhard von Felsberg dem Ort "Runde" eine Kapelle. Die Familie von Felsberg ist von 1356 bis 1392 Besitzer des Ortes, den sie dann an die hessischen Landgrafen verkaufen.

Seit dem Jahr 1585 ist die Kirche von Rhünda eine Filiale der Kirche von Gensungen, ab 1692 eine Filiale der Kirche von Harle.

Kirche

Weblinks