Kaiser Konrad II.

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Konrad II. (* um 990. + 4.Juni 1030 zu Utrecht)

Deutscher (ostfränkischer) König 1024 (Regnum teutonicorum)

Kaiser des Heiligen Römisch-Deutschen Reiches 1027 bis 1039

Erster Herrscher aus dem Hause der "Widonen" die ab der Regierungszeit Konrads II. "Salische Franken" oder "Salier" genannt wurden.

Konrad II. setzte die Grafen Werner von Grüningen aus Markgröningen/Württ. (auch Werner von Winterthur genannt) im Jahre 1027 als Gaugrafen des nördlichsten fränkischen Gaus, des Hessengaus, der auch "Grafschaft Maden" genannt wurde mit Sitz auf der Obernburg zu Gudensberg ein.

Konrad II. war Nachfolger Kaiser Heinrich II., der in Nordhessen u.a. Stift, Kloster und Klosterkirche in Kaufungen hatte errichten lassen.