König Konrad III.

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Konrad III. *1093 Bamberg +15.Januar 1152 Bamberg

1138 bis 1152 Römisch-Deutscher König aus dem Hause der Staufer


Konrad III. war 1116 bis 1120 Herzog in Franken

Unter Herzog Konrad wurde die Grafschaft Hessen bis 1122 von den Grafen Werner und Gisonen von Gudensberg aus verwaltet. Durch das 1122 erfolgte hessische Erbe der Thüringischen Ludowinger, die den größten Teil der Grafschaft Hessen übernahmen (den kleineren Teil übernahm das Erzbistum Mainz) wurde die Grafschaft Hessen aus dem Herzogtum Franken herausgelöst.

Im Streit der Staufer mit dem (Nieder-) Sächsischen Adel 1127 bis 1133 war Konrad III. Gegenkönig Lothar III. von Supplinburg (Süpplingenburg bei Helmstedt). Lothar III. wurde 1133 zum Römisch-Deutschen Kaiser gekrönt.

Nach dem Tode Lothars III.im Jahre 1137 wurde Konrad III. 1138 Deutscher König. Als erster deutscher König nach Otto I. 962 erlangte Konrad III. nicht die Kaiserwürde.