Johann Heinrich Tischbein d. J.

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Johann Heinrich Tischbein * 1742 in Kloster Haina1808 in Kassel (genannt der Jüngere), war Maler und Kupferstecher.

Leben und Werk

Er war der Sohn von Johann Conrad Tischbein (1712–1778), Schreiner in Kloster Haina und der ältere Bruder von Johann Heinrich Wilhelm Tischbein.

Nach der Ausbildung durch seinen Onkel Johann Heinrich Tischbein, (genannt der der Ältere oder Kasseler Tischbein) und einem Aufenthalt in Holland, ließ er sich in Kassel nieder, wo sein Onkel für Landgraf Wilhelm VIII. eine Gemäldegalerie eingerichtet hatte, zu deren Inspector der Neffe 1775 ernannt wurde.

siehe auch

Kloster Haina - Museum Tischbein

Weblinks