Gut Winterbüren

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gut Winterbüren ist ein in Fuldatal-Rothwesten gelegenes Gut, das im Besitz der Landgrafen von Waitz ist. Eigentümer ist Dr. Friedrich Freiherr Waitz von Eschen.

Geschichte

Im Jahr 1783 erwarb der Kriegsrat Freiherr Waitz von Eschen das Gut. Den Betrieb des Guts, auf dem Land- sowie Forstwirtschaft betrieben wird, hat die Familie von Weitz übernommen. Gebaut wurde das Gut zu Beginn des 18. Jahrhunderts.

Betrieb

Das Gut Winterbüren ist ein Ackerbaubetrieb. Neben den Getreidesorten Roggen und Getreide werden auch Raps, Zuckerrüben und Erbsen angebaut. Das Gut ist außerdem für seinen Holunderanbau bekannt. Neben dem Ackerbau bewirtschaftet der Betreiber etwa 50 Hektar Forstfläche, beispielsweise für das Anlegen von Weihnachtsbaumkulturen.

Quellen und Weblinks

  • Das Gut Winterbüren [1]
  • Unternehmensgruppe Freiherren Waitz [2]