Evangelische Barockkirche Heinebach

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Kirche in Heinebach - in der Ortsmitte, 250 m nordöstlich der B 83 - wurde als mittelalterliche Wehrkirche bereits 1229 urkundlich erwähnt. Im Jahre 1730 wurde die baufällig gewordene Kirche dann im Auftrag von Landgraf Carl im Jahre 1730 durch den Architekten Alexander Rossini aus Rom im einfachen Barockstil neu aufgebaut, die Bauarbeiten allerdings erst in 1736 abgeschlossen.

In den Jahren 1746/47 wurde das Gotteshaus durch Elias Kauffelt und Johannes Schönewolf ausgemalt. Die zwischenzeitlich übertünchten Malereien wurden bei der Renovierung in 1930 wieder frei gelegt.

Literatur

  • Evangelische Bauern-Barock-Kirchen in Osthessen, Broschüre der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck und der Tourismus Förderung des Landkreises Hersfeld-Rotenburg
  • Heimatbuch von Heinebach, 1961
  • HZ: Mein Heimatland, August 2014

siehe auch