Ernestine von L.

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Enestine von L., Pseudonym von Henriette Elisa Auguste Ernestine Freifrau Treusch von Buttlar-Brandenfels geb. von Bosse ( * 18. 10. 1813 in Kassel + 7. August 1889 Ripafratta/Pisa).

Unter diesem Pseudonym hat sie sich schriftstellerisch betätigt:

  • "König Jérôme und seine Familie im Exil, Briefe und Aufzeichnungen", 1870, Leipzig bei Brockhaus,
  • "Palast und Bürgerhaus", 1872, Jena bei Hermann Costenoble,
  • "Schatten und Licht", 1875, Leipzig, Verlag der deutschen Buchhandlung,
  • "Verloren und gefunden", Novelle, in: Allgemeine Modenzeitung, 75. Jahrgang, 1873, S. 241 ff. (in Fortsetzungen),
  • "Der Bergrath", Criminalgeschichte, in: Das neue Blatt, ein illustriertes Familien-Journal, Jahrgang 1873, S. 637 ff. (in Fortsetzungen)