Dom zu Fulda

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Dom zu Fulda
Innenansicht

Der Dom zu Fulda ist zugleich die Grabeskirche des heiligen Bonifatius.

Geschichte

Das barocke Bauwerk mit seiner 55 m hohen Hauptkuppel entstand in den Jahren 1704 bis 1712 nach den Plänen von Johann Dientzenhofer (1663 - 1726) auf den Mauern der Stiftskirche des ehemaligen Benediktinerklosters.

siehe auch

Weblinks