Christian Durstewitz

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Christian Durstewitz bei einem Auftritt auf dem Kasseler Königsplatz
Christian Durstewitz ist ein nordhessischer Singer/Songwriter, der 1989 in Fritzlar geboren wurde. Durch die Fernsehsendung "Unser Star für Oslo" - eine Produktion von Stefan Raab - wurde er Anfang 2010 zum bekannten TV-Gesicht.

Biografie

Karriere

Christian Durstewitz 2008 in Frankenberg. Foto: HNA
  • In der Casting-Show "Unser Star für Oslo" schaffte es der Nordhesse unter die besten drei Teilnehmer. Zum Casting kamen fast 5000 Anwärter. In der Sendung suchte Moderator Stefan Raab einen würdigen Vertreter für den Eurovision Song Contest 2010. Die Fernsehzuschauer entschieden in acht Sendungen, welcher Teilnehmer die Deutschen vertreten sollte. In der vorletzten Show schied Durstewitz gegen Jennifer Braun und Lena Meyer-Landrut aus. Meyer-Landrut gewann nicht nur das Casting, sondern auch den Eurovision Song Contest 2010.
  • Zuvor hatte sich Durstewitz auch bei DSDS (Deutschland sucht den Superstar) beworben, wurde jedoch von Chef-Juror Dieter Bohlen nicht weitergelassen.[2]

. Darüber hat er einen Erfahrungsbericht geschrieben. [3]

Single und Album

  • Am 8. Oktober 2010 veröffentlichte Durstewitz seine erste Single mit dem Titel "Stalker". Das Lied hat er selbst geschrieben und komponiert. Der Pop-Song handelt davon, wie Durstewitz einer schönen Frau auf die Pelle rückt und dabei zum verrückten Stalker wird. Im Video zeigt sich der Musiker sogar in einer Zwangsjacke.
  • Sein erstes Album "Let Me Sing" erschien am 22. Oktober 2010. Alle Songs stammen aus seiner Feder. Zwei Drittel der Lieder hatte der Musiker schon
    Christian Durstewitz beim Lichterfest in Bad Zwesten (Schwalm-Eder-Kreis)
    vor "Unser Star für Oslo" fertig. Zu hören sind Pop, Hardrock und Balladen.
  • Durstewitz ist bei Universal Music unter Vertrag.

Playlist des Albums "Let Me Sing"

  • Let Me Sing
  • Stalker
  • Amazing Wonder
  • Dying Trying
  • I'm In Love
  • Don't Trust Your Eyes
  • Another Night
  • I Am
  • Story Of A Dead Man
  • Life Engine
  • Faith
  • The World Cries!

Instrumente

Dursti, wie ihn Fans nennen, ist ein Multi-Instrumentalist. Er spielt Gitarre, Klavier, Kontrabass, Schlagzeug, Ukulele und Mundharmonika. Weil er sich einige Instrumente selbst beigebracht hat, gilt er als Autodidakt. Schon als achtjähriger Junge lernte er Klavierspielen.

Privates

Unterstützung erhält Durstewitz von seinem Vater Claus. Er ist Tenor, hat allerdings keine klassische Gesangsausbildung genossen. Er widmet sich mit seiner Stimme nicht nur Schlagern, sondern auch Operetten.

Quellen und Links

  1. Porträt über Christian Durstewitz als DSDS-Kandidat (September 2008)- Ein Typ wie der junge Bob Dylan
  2. Christian Durstewitz singt vor Dieter Bohlen
  3. Christian Durstewitz schreibt über seinen Auftritt vor Dieter Bohlen