Alvin Lucier

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das documenta-Lexikon
Buchstaben: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Index


Alvin Lucier ist ein US-Künstler (Jahrgang 1931), der an der documenta 8 teilgenommen hat.

Werk

Lucier ist Komponist von Neuer Musik, Minimal Music und Klang-Experimenten. In seinem bekanntesten Stück I Am Sitting in a Room (1969) spielt Lucier eine von ihm gesprochene Ton-Aufnahme in einem normalgroßen Raum ab und macht gleichzeitig eine Aufnahme davon. Diese wird wiederum in demselben Raum abgespielt und gleichzeitig aufgenommen. Dieser Vorgang wird so oft wiederholt, bis die Stimme der Aufnahme nicht mehr zu verstehen ist, sondern nur noch die vielfach multiplizierte Raum-Akustik hörbar ist.[1]

siehe auch

Weblinks und Quellen

  1. Wikipedia-Eintrag zu Alvin Lucier