Willy Brandt

Aus Regiowiki
Version vom 23. April 2019, 15:59 Uhr von Heiner Range (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Willy Brandt 1982 im Gespräch mit Bürgern aus Kassel und Baunatal.

Willy Brandt (* 18. Dezember 1913 in Lübeck, † 8. Oktober 1992 in Unkel) war ein deutscher Politiker. Er war langjähriger Vorsitzender der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands und in den Jahren 1969 bis 1974 Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland.

Geschichte

Der damalige Bundeskanzler Willy Brandt und DDR-Ministerpräsident Willi Stoph trafen am 21. Mai 1970 in Kassel zusammen. Nach einem Bericht in der Hessischen Allgemeinen erreichte an diesem Tag der Sonderzug der DDR-Delegation um 8.31 Uhr Bebra, eine Stunde später den Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe.

Im Jahre 1971 wurde Willy Brandt der Friedensnobelpreis verliehen.

In Kassel ist der Willy-Brandt-Platz im Kasseler Stadtteil Wilhelmshöhe (im Bereich des Bahnhofs Wilhelmshöhe sowie der Wilhelmshöher Allee und der Heßbergstraße) nach Willy Brandt benannt worden.

Literatur

  • Siegfried Schmoll, Vor 40 Jahren: Der 21. Mai 1970 in Kassel, in: Jahrbuch des Landkreises Kassel 2010, S. 115 ff.

siehe auch

Weblinks