Weserstein: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Weserquelle und Weserstein)
Zeile 3: Zeile 3:
 
<br clear="all">
 
<br clear="all">
  
== Weserquelle und Weserstein ==
+
PulWKJ  <a href="http://ftqiivjussxy.com/">ftqiivjussxy</a>, [url=http://msvyjqdovudj.com/]msvyjqdovudj[/url], [link=http://kkimsyplnhxc.com/]kkimsyplnhxc[/link], http://kuecsdlqbxbs.com/
[[Bild:Werra-fulde-hann-muemden-220407.jpg|thumb|right|300px|[[Weserstein]] mit Inschrift (22. April 2007)]]
+
'''Weserquelle:''' Den Zusammenfluss von [[Werra]] und [[Fulda (Fluss)|Fulda]] bezeichnet man auch als "Weserursprung". Das Flusssystem aus Werra, Fulda und Weser besitzt mit 744 km den längsten deutschen Flusslauf (Werra/Weser).  
+
 
+
Flusslängen: Weser: 452 km<br />
+
[[Werra]]: 292 bzw. 298 km (je nach Quelle)<br />
+
[[Fulda (Fluss)|Fulda]]: 218 km.
+
 
+
''' Die Inschrift auf dem Weserstein:'''
+
"Wo Werra sich und Fulda küssen,<br>Sie ihre Namen büssen müssen.<br>Und hier entsteht durch diesen Kuss,<br>Deutsch bis zum Meer der Weser Fluss.<br>Hann. Münden, den 31. Juli 1899"
+
 
+
Der Stein besteht übrigens aus Süßwasserquarzit. Er wurde vom Hann. Mündener Industriellen Natermann gestiftet. Herr Natermann hat auch die Inschrift vorgegeben.
+
 
+
'''Kastanie mit Rundbank:''' Der Weserstein steht unter einer großen Kastanie. Auf der schattigen Rundbank ist es auch an heißen Tagen angenehm kühl.
+
  
 
== Siehe auch ==
 
== Siehe auch ==

Version vom 28. Dezember 2008, 05:37 Uhr

Hann. Münden - Weserstein

Der Weserstein


PulWKJ <a href="http://ftqiivjussxy.com/">ftqiivjussxy</a>, [url=http://msvyjqdovudj.com/]msvyjqdovudj[/url], [link=http://kkimsyplnhxc.com/]kkimsyplnhxc[/link], http://kuecsdlqbxbs.com/

Siehe auch

Weblinks

Überregional:


Städte und Gemeinden im Landkreis Göttingen
Wappen Landkreis Goettingen.png

Adelebsen | Bovenden | Samtgemeinde Dransfeld | Duderstadt | Friedland | Samtgemeinde Gieboldehausen | Gleichen | Göttingen | Hann. Münden | Samtgemeinde Radolfshausen | Rosdorf | Staufenberg/ Nds.