Volkmarshäuser Eisenbahntunnel

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Volkmarshausener Tunnel

Im Jahre 1856 wurde die „Hannöversche Südbahn“ eröffnet, die von Hannover auch über Volkmarshausen und Hann. Münden nach Kassel führte.

Zwischen den Bahnstationen Oberscheden (auf Streckenkilometer 132,1) und Volkmarshausen (136,2) lag der 325 m lange Volkmarshäuser Tunnel.

Nach Einstellung des Eisenbahn-Personenverkehrs über Dransfeld im Mai 1980 ist der ehemalige Streckenabschnitt GöttingenDransfeldHann. Münden zu einem Grossteil zu einem Fahrradweg umgebaut worden oder als Fauna-Flora-Habitat-Gebiet ausgewiesen.

siehe auch

Weblinks