Vernawahlshausen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Geschichte)
(Geschichte)
Zeile 4: Zeile 4:
 
Vernawahlshausen wurde im Jahre 1233 erstmals urkundlich als ''Walshusen'' erwähnt. Die amtliche Bezeichnung des seit dem Jahr 1583 hessischen Dorfs war bis zum Jahre 1787 ''Wahlshausen'', seither ''Vernawahlshausen''.
 
Vernawahlshausen wurde im Jahre 1233 erstmals urkundlich als ''Walshusen'' erwähnt. Die amtliche Bezeichnung des seit dem Jahr 1583 hessischen Dorfs war bis zum Jahre 1787 ''Wahlshausen'', seither ''Vernawahlshausen''.
  
Verschiedene "Blankschmiede" am Ort stellten bis zum Ende des 19. Jahrhunderts Schleifsensen für die umliegenden Raum her.
+
Verschiedene "Blankschmiede" am Ort stellten bis zum Ende des 19. Jahrhunderts Schleifsensen für den umliegenden Raum her.
  
 
== siehe auch ==  
 
== siehe auch ==  

Version vom 15. Juni 2007, 00:46 Uhr

Vernawahlshausen ist eine ehemals selbständige Gemeinde im ehemaligen Kreis Hofgeismar und heute ein Ortsteil der Gemeinde Wahlsburg im Landkreis Kassel.

Geschichte

Vernawahlshausen wurde im Jahre 1233 erstmals urkundlich als Walshusen erwähnt. Die amtliche Bezeichnung des seit dem Jahr 1583 hessischen Dorfs war bis zum Jahre 1787 Wahlshausen, seither Vernawahlshausen.

Verschiedene "Blankschmiede" am Ort stellten bis zum Ende des 19. Jahrhunderts Schleifsensen für den umliegenden Raum her.

siehe auch

Reinhardswald

Weblinks