VOLKSWAGEN - Werk Kassel / Baunatal 2020: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
Zeile 6: Zeile 6:
 
Zurzeit sind 6000 Mitarbeiter beschäftigt und das Produkt Volkswagen ist gefragt.
 
Zurzeit sind 6000 Mitarbeiter beschäftigt und das Produkt Volkswagen ist gefragt.
 
Ziel ist es die Produktion Schritt für Schritt weiter hochzufahren. Ein besonderer Dank an alle Beschäftigten da Ihre Gute Arbeit zu den Guten Ergebnissen geführt hat.]]
 
Ziel ist es die Produktion Schritt für Schritt weiter hochzufahren. Ein besonderer Dank an alle Beschäftigten da Ihre Gute Arbeit zu den Guten Ergebnissen geführt hat.]]
 +
==Gute Auftragslage: Zeitarbeitsfirma stellt rund 80 frühere Beschäftigte erneut ein==
 +
* Ehemalige VW-Leiharbeiter bekommen zweite Chance
 +
* [https://www.hna.de/lokales/kreis-kassel/baunatal-ort312516/es-war-eine-riesige-freude-90079037.html  Ehemalige VW-Leiharbeiter bekommen zweite Chance – HNA Bericht 23.10.2020 von Sven Kühling]
 +
 
==75 Jahre HNA Bericht am 22.09.2020 von Sven Kühling==
 
==75 Jahre HNA Bericht am 22.09.2020 von Sven Kühling==
 
[[Datei:75-Jahre-HNA Die Ansiedlung von VW war ein Glücksfall.jpg|thumb|1100px|left|75 Jahre HNA Bericht von Sven Kühling]]
 
[[Datei:75-Jahre-HNA Die Ansiedlung von VW war ein Glücksfall.jpg|thumb|1100px|left|75 Jahre HNA Bericht von Sven Kühling]]

Version vom 23. Oktober 2020, 19:06 Uhr

Volkswagen Werk Kassel in Baunatal am 30.03.2020
Foto: Günther Pöpperl
Carsten Bätzold Vorsitzender
Betriebsrat VW Kassel


Das VOLKSWAGEN-Werk Kassel in Baunatal ist der Standtort des VW-Konzerns für die Bereiche Getriebebau, Gießereitechnik und Elektroantrieb sowie dem Volkswagen-Werk-Original Teile Center (OTC) Kassel in der Region Nordhessen.

Volkswagen Werk Kassel in Baunatal am 19.06.2020
Foto: Günther Pöpperl
Auszug aus der Berichterstattung an die Belegschaft in der 25. Woche vom Werkleiter Olaf Korzinovski und Betriebsratsvorsitzenden Carsten Bätzold über die Phase 2 im Werk Kassel. Zurzeit sind 6000 Mitarbeiter beschäftigt und das Produkt Volkswagen ist gefragt. Ziel ist es die Produktion Schritt für Schritt weiter hochzufahren. Ein besonderer Dank an alle Beschäftigten da Ihre Gute Arbeit zu den Guten Ergebnissen geführt hat.

Gute Auftragslage: Zeitarbeitsfirma stellt rund 80 frühere Beschäftigte erneut ein

75 Jahre HNA Bericht am 22.09.2020 von Sven Kühling

75 Jahre HNA Bericht von Sven Kühling


Das sagt Volkswagen

Sie hoffen auf Arbeit: Leiharbeiter wollen bei VW wieder eingestellt werdern

HNA Bericht am 27.09.2020 von Sven Kühling

NDR Bericht - Hallo Niedersachsen 29.08.2020

HNA Bericht v. Lare Thiele am 23.07.2020

Volkswagen Werk Kassel in Baunatal am 10.07.2020
Foto: Günther Pöpperl

Übernahme gesichert

VW: Gute Aussichten für Leiharbeiter

Baunatal – Der Autokonzern Volkswagen verhängt einen Einstellungsstopp – laut Betriebsratschef Bernd Osterloh bis mindestens Ende des Jahres. Das gilt für alle Standorte, also auch für das Kasseler VW-Werk in Baunatal. „Was bedeutet der Einstellungsstopp für uns?“, fragt sich nun ein Leiharbeiter, der bei der Zeitarbeitsfirma Autovision, einer Tochter von VW, angestellt ist.
Sein Vertrag laufe zum 30. September aus – nun frage er sich, genau wie viele andere Kollegen, wie es weitergeht: „Haben wir eine Chance auf Weiterbeschäftigung? Werden wir eventuell gar nicht als extern angesehen, da die Autovision eine hundertprozentige Tochter des VW-Konzerns ist?“ Nach fast drei Jahren habe die Nachricht vom Einstellungsstopp „Angst und große Verunsicherung“ ausgelöst.

Laut Carsten Bätzold, Betriebsratschef im Baunataler VW-Werk, laufen bei 240 Leiharbeitern die Verträge zum 30. September aus. „Wir gehen davon aus, dass wir eine befristete Übernahme hinbekommen“, sagt er. Der Personalbedarf bis 2021 sei gegeben und man tue als Betriebsrat alles für die Übernahme – „die Chancen sind wirklich gut“, so Bätzold.

Von dem allgemeinen Einstellungsstopp sind „bereits im Einstellungsprozess befindliche Mitarbeiter nicht betroffen“, wie VW-Sprecher Heiko Hillwig berichtet. „Volkswagen steht zu seiner Zusage zur Beschäftigungssicherung bis 2029 – trotz der massiven Auswirkungen durch die Corona-Pandemie“, sagt er. Dass kein zusätzliches Personal eingestellt wird, diene der Sicherung der Liquidität. Einstellungen von extern sollen „auf ein absolutes Minimum reduziert“ werden.

Ende Januar waren 97 Leiharbeiterstellen im VW-Werk weggefallen, allerdings wurden im vergangenen Jahr auch 500 Leiharbeiter in ein festes Arbeitsverhältnis übernommen. Dass im Getriebebau mittelfristig immer weniger Menschen gebraucht werden, machte Bätzold kürzlich an Zahlen deutlich. Seit 2014 sei die Zahl der jährlich gefertigten Einheiten rückläufig. Der Umstieg auf reine E-Autos werde weniger Arbeit zur Folge haben. Müssten für einen herkömmlichen Antriebsstrang 1400 Einzelteile verbaut werden, seien es für ein reines Elektroauto letztendlich nur noch 200.
Neben den Leiharbeitern sind auch die Auszubildenden laut Bätzold und Hillwig nicht vom VW-Einstellungsstopp betroffen. „Es werden 180 Auszubildende und Studierende zum 1. September eingestellt“, sagt Hillwig.
Anfang 2019 hatte das VW-Werk in Baunatal rund 100 Mitarbeiter aus Emden aufgenommen (wir berichteten). Der Standort Emden hat im Juni angekündigt, dass 140 Arbeiter von Porsche in Stuttgart und vom nordhessischen VW-Werk zurückgeholt werden. Dass die Emder Kollegen zurückkehren können, stimmt, wie Bätzold berichtet, habe aber mit dem Einstellungsstopp nichts zu tun. Allen Mitarbeitern sei angeboten worden, nach Emden zurückzukehren, so Unternehmenssprecher Hillwig: „Die freiwillige Rückführung findet stufenweise bis Ende Juli statt.“ Ein Großteil der Kollegen sei bereits wieder in Emden. Die Personalwechsel zwischen den Volkswagen-Standorten beschreibt Hillwig als „ein übliches und bewährtes Mittel, um flexibel auf Kapazitätsschwankungen reagieren zu können“. Von Lara Thiele

HNA Bericht vom 10.07.2020

HNA Bericht vom 05.06.2020

HNA Bericht von Sven Kühling


HNA Bericht vom 30.05.2020 Kassel-Land

HNA Bericht von Sven Kühling


HNA Bericht vom 30.05.2020 Wirtschaft-Seite

HNA Bericht von Sven Kühling und Gregory Dauber


HNA Bericht vom 28.04.2020

HNA Bericht von Sven Kühling


HNA Bericht vom 28.04.2020

HNA Bericht von Sven Kühling


Pressebericht 17.04.2020 Wolfsburger Allgemeine (WAZ)

Corona-Krise drückt VW-Verkäufe im ersten Quartal um fast ein Viertel Die Auslieferungen des Volkswagen-Konzerns gingen in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres um 23 Prozent auf gut zwei Millionen Fahrzeug zurück. Besonders dramatisch war der Absatzeinbruch im März mit mehr als 37 Prozent.

  • [1]
  • Quelle:www.waz-online.de - Von dpa/der WAZ-Redaktion


Pressebericht 17.04.2020 Wolfsburger Allgemeine (WAZ)

Corona-Krise drückt VW-Verkäufe im ersten Quartal um fast ein Viertel Die Auslieferungen des Volkswagen-Konzerns gingen in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres um 23 Prozent auf gut zwei Millionen Fahrzeug zurück. Besonders dramatisch war der Absatzeinbruch im März mit mehr als 37 Prozent.

  • [2]
  • Quelle:www.waz-online.de - Von dpa/der WAZ-Redaktion


HNA Pressebericht 18.03.2020 Hauptseite

HNA Bericht


HNA Pressebericht 18.03.2020 Seite3

HNA Bericht


Wolfsburger Nachrichten 13.03.2020

  • Corona-Fälle bei Volkswagen in Wolfsburg und Kassel - Bericht von Thomas Kruse
  • Laut einem Sprecher gibt es zwei Corona-Fälle am Standort Wolfsburg. Beide Mitarbeiter waren demnach von privaten Reisen zurückgekehrt. Noch bevor sie Kontakt zum Werk oder zu Kollegen hatten, entwickelten sie bereits Symptome und wurden positiv getestet.

Auch in Kassel gibt es einen Corona-Fall bei einem VW-Mitarbeiter. Hier befinden sich neben dem Betroffenen fünf weitere VW-Mitarbeiter, die mit dem Betroffenen Kontakt hatten, in häuslicher Quarantäne, teilt das Unternehmen weiter mit.


Das Volkswagen-Soundorchestra VW-Werk Kassel in Baunatal

Volkswagen-Soundorchestra e.V.

Das Volkswagen-Soundorchestra spielt nicht exklusiv für den Automobilhersteller Volkswagen. Lediglich das Schlagzeug des Soundorchestra besteht aus VW-Bauteilen[1]<des Werkes Kassel sowie die Sounds, die eingespielt werden (von Maschinen und Anlagen) und ebenfalls bei Volkswagen in Kassel aufgenommen wurden. Die Band „Volkswagen-Soundorchestra“ hat sich im Frühjahr 2018 gegründet. Entstanden ist die Band aus der gemeinsamen Idee von Jens Dembowski und Detlef Landeck, die Klänge und Geräusche, die bei Volkswagen den Alltag begleiten, in Musik einzubetten bzw. den Sound der Maschinen/Fabrik in Verbindung mit Musikinstrumenten in einer Symbiose zu vereinen. Trägerverein ist der Volkswagen-Soundorchestra e.V

Betriebsratmitglieder und Amtszeiten

Karl-Heinz Mihr Günther Pöpperl Gerhard Kakalick Jürgen Stumpf Carsten Bätzold
Mitglied im Betriebsrat von 1972 bis 1993 und Vorstzender


Mitglied im Betriebsrat von 1972 bis 2002
2002 bis 2005 Aufgaben bei der Werksicherheit
Mitglied des Betriebsrat von 1972 bis 2004 Vorsitzender ab 1993-2004


Mitglied des Betriebsrat von 1990 bis 2012 - Vorsitzender ab 2004-2012


Mitglied im Betriebsrat seit 1990 und Vorsitzender seit 2012


Werkleiter bei Volkswagen im Werk Kassel seit 1957

Dr. Rudolf Leiding Hans Kialka Hubert Biehler Fritz Zorn Hans-Christian Maergner Wolfram Thomas Prof. Dr. Rüdiger Weißner Prof. Dr. Hans-Helmut Becker Falko Rudolph Thorsten Jablonski Olaf Korzinovski
1957-1965
1965-1969
1969-1981
1981-1993
1993-1997
1997-2002
2002-2005
2006-2014
2014-2015
2016-2018
ab Nov.2018


Geschichte VOLKSWAGEN - Werk Kassel / Baunatal

VW-Werk | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | Volkswagen-Soundorchestra| 2019 | 2020 |


Quellen und Weblinks


Einzelnachweise

  1. https://nh24.de