VOLKSWAGEN - Werk Kassel / Baunatal 1990: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Ereignisse 1990)
Zeile 4: Zeile 4:
 
Das [[VOLKSWAGEN]] - Werk Kassel in [[Baunatal]] ist das weltweite Kompetenzzentrum des VW-Konzerns in den Bereichen Getriebebau und [[Gießereitechnik mit der größten Aluminiumgießerei Europas]].
 
Das [[VOLKSWAGEN]] - Werk Kassel in [[Baunatal]] ist das weltweite Kompetenzzentrum des VW-Konzerns in den Bereichen Getriebebau und [[Gießereitechnik mit der größten Aluminiumgießerei Europas]].
 
   
 
   
Das Werk in Baunatal samt benachbartem Orginal Teile Center ( [[OTC]] ) hat heute (Februar 2007) eine Fläche von 2,8 Millionen Quadratmetern.
+
Das Werk in Baunatal samt benachbartem Original Teile Center ( [[OTC]] ) hat heute (Februar 2007) eine Fläche von 2,8 Millionen Quadratmetern.
 
* Jetziger Leiter des Werkes Kassel / Baunatal ist Herr [[Dr. Hans-Helmut Becker]].
 
* Jetziger Leiter des Werkes Kassel / Baunatal ist Herr [[Dr. Hans-Helmut Becker]].
  

Version vom 30. März 2008, 20:52 Uhr

VOLKSWAGEN Werk Kassel / Baunatal
(Foto: Günther Pöpperl)
50 Jahre VOLKSWAGEN Werk Kassel / Baunatal

Am 1. November 1957 kam es zur Ansiedlung eines Zweigwerkes der Volkswagen AG in Nordhessen.

Das VOLKSWAGEN - Werk Kassel in Baunatal ist das weltweite Kompetenzzentrum des VW-Konzerns in den Bereichen Getriebebau und Gießereitechnik mit der größten Aluminiumgießerei Europas.

Das Werk in Baunatal samt benachbartem Original Teile Center ( OTC ) hat heute (Februar 2007) eine Fläche von 2,8 Millionen Quadratmetern.

Ereignisse 1990

Fritz Zorn
Werkleiter seit 1981
Etwas Nostalgie, da steht der Werkschutzmann freundlich lächelnd am alten Tor - West , die Aufgabe, visuelle Eingangskontrolle bis 1990.Jetzt regelt dieses eine Technik der Werksicherheit, ein Zutrittsicherungssystem, welches nur Zutritt gewährt, wenn ein Ausweis eine entsprechende Berechtigung erhalten und Systemseitig eine Gültigkeit hat.
Auf dem Foto (1990): Henning Baum Mitarbeiter Werksicherheit
VW-Werk Kassel / Baunatal

220 Werks­angehörige auf der Suche nach einer Wohnung

Vorderung der Arbeitnehmervertretung an die VW AG , unver­züglich über die VW-Tochter Wohnungsbau in der Werks­nähe neue Wohnungen zu bauen. Als Sofortmaßnahme könnte das sowieso unzeitge­mäße Wohnheim zu Wohnein­heiten umgebaut werden. „Derzeit sind rund 220 Werks­angehörige auf der Suche nach einer Wohnung", Und die Tendenz ist weiter steigend, berichtet der zuständige Sachbearbeiter vom VW - Sozialwesen, jede Woche kommen vier bis fünf hinzu. Auch bei den Kommunen ist für die Kollegen die Suche nach einer Wohnung fast aussichtslos. In der Stadt Baunatal hat man z. Z. 2000 Wohnungssuchende, und in der Stadt Kassel sind es gar über 6000.

Durchbruch unter der A 49 wird fertig

Ein Durchstich mit Straßenverbindung und Bahnanschluß unter der A 49 innerhalb des VW-Werkes wurde erstmals 1988 ins Gespräch gebracht und im Jahr 1990 fertig.

Mit dem Durchstich mit Straßenverbindung und Bahnanschluß ist die Ausweitung für die Ansiedlung eines Stahl Zulieferungswerkes für das VW-Werk sowie der Aufbau des Zentralbereich Ersatzteile des heutigen OTC und weitere Ansiedlungen von Firmen zu beiden Seiten der A 49 möglich geworden.









siehe auch

VW-Werk | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | Volkswagen-Soundorchestra| 2019 | 2020 |


Weblink