VOLKSWAGEN - Werk Kassel / Baunatal 1969: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Ereignisse 1969)
(Ereignisse 1969)
Zeile 10: Zeile 10:
 
[[Bild:Kialka-VW-Kassel-1965.jpg|thumb|90px|left|[[Hans Kialka]]<br>Werkleiter seit 1965 ]]
 
[[Bild:Kialka-VW-Kassel-1965.jpg|thumb|90px|left|[[Hans Kialka]]<br>Werkleiter seit 1965 ]]
 
[[Bild:Biehler-VW-Kassel-1969.jpg|thumb|90px|raight|[[Hubert Biehler]]<br>Werkleiter seit 1969]]
 
[[Bild:Biehler-VW-Kassel-1969.jpg|thumb|90px|raight|[[Hubert Biehler]]<br>Werkleiter seit 1969]]
 +
===Zentral-Ersatzteillager gesamten VW-Konzern===
 
Ab 1969 wurde der Vertrieb Ersatzteile unter der Leitung von Norwin Neuhäuser in Baunatal angesiedelt.
 
Ab 1969 wurde der Vertrieb Ersatzteile unter der Leitung von Norwin Neuhäuser in Baunatal angesiedelt.
 +
<hr>
 +
Das Volkswagenwerk Kassel ist Zentral-Ersatzteillager für den gesamten VW-Konzern. Hier laufen die Ersatzteil-Bestellungen aus 140 Ländern zusammen. Hier werden Ersatzteil-Produktion und -Einkauf so gesteuert, daß stets alle Teile verfügbar sind. Volkswagen erreichen nachgewiesenermaßen ein besonders hohes Alter. Wagen mit 15, ja 20 „Dienstjahren" sind keine Seltenheit. Selbst für solche „Veteranen" gibt es Ersatzteile bei jedem VW-Dienst an der nächsten Ecke. Das VW-Werk Kassel sorgt dafür. Computer wachen darüber, daß der Teile-Nachschub reibungslos läuft. Ist eine bestimmte Restmenge erreicht, veranlassen sie, daß die Lager wieder aufgefüllt werden.
 +
Auch im Ersatzteillager wird Automatisierung groß geschrieben. Transportwagen, an Förderketten im Boden gekoppelt, bringen vollautomatisch dem Lager entnommene Teile zur Verpackung, schleusen ankommende Teile automatisch an den richtigen Lagerplatz. Die einzelnen Sendungen schließlich werden in Containern zusammengefaßt, die rationell transportiert und am Ziel ebenso rationell entladen werden können. Ca. 38.000 verschiedene Ersatzteile warten darauf, daß sie irgendwo in der Welt gebraucht werden. Alle wurden unerbittlich nach VW-Maßstäben auf Genauigkeit und Qualität geprüft. Dann erst erhalten sie das Prädikat „Original VW-Ersatzteil". Die Wirtschaftlichkeit eines Automobils ist nicht nur durch geringen Kraftstoffverbrauch oder günstige Steuer- und Versicherungssätze bedingt, sondern in viel stärkerem Maße durch geringe Wartungsansprüche und wenn doch einmal eine Reparatur nötig ist durch vorteilhafte Reparatur- und Ersatzteilpreise. Volkswagen setzten auf diesem Gebiet vor Jahrzehnten neue Maßstäbe. Sie werden ihnen auch heute noch gerecht.
  
 
==Chronik in der HNA Jubiläums-Ausgabe ==
 
==Chronik in der HNA Jubiläums-Ausgabe ==

Version vom 9. Juli 2008, 18:27 Uhr

VOLKSWAGEN Werk Kassel / Baunatal
(Foto: Günther Pöpperl)
50 Jahre VOLKSWAGEN Werk Kassel / Baunatal

Am 1. November 1957 kam es zur Ansiedlung eines Zweigwerkes der Volkswagen AG in Nordhessen.

Das VOLKSWAGEN - Werk Kassel in Baunatal ist das weltweite Kompetenzzentrum des VW-Konzerns in den Bereichen Getriebebau und Gießereitechnik mit der größten Aluminiumgießerei Europas.

Das Werk in Baunatal samt benachbartem Original Teile Center ( OTC ) hat heute (Februar 2007) eine Fläche von 2,8 Millionen Quadratmetern.

Ereignisse 1969

Hans Kialka
Werkleiter seit 1965
Hubert Biehler
Werkleiter seit 1969

Zentral-Ersatzteillager gesamten VW-Konzern

Ab 1969 wurde der Vertrieb Ersatzteile unter der Leitung von Norwin Neuhäuser in Baunatal angesiedelt.


Das Volkswagenwerk Kassel ist Zentral-Ersatzteillager für den gesamten VW-Konzern. Hier laufen die Ersatzteil-Bestellungen aus 140 Ländern zusammen. Hier werden Ersatzteil-Produktion und -Einkauf so gesteuert, daß stets alle Teile verfügbar sind. Volkswagen erreichen nachgewiesenermaßen ein besonders hohes Alter. Wagen mit 15, ja 20 „Dienstjahren" sind keine Seltenheit. Selbst für solche „Veteranen" gibt es Ersatzteile bei jedem VW-Dienst an der nächsten Ecke. Das VW-Werk Kassel sorgt dafür. Computer wachen darüber, daß der Teile-Nachschub reibungslos läuft. Ist eine bestimmte Restmenge erreicht, veranlassen sie, daß die Lager wieder aufgefüllt werden. Auch im Ersatzteillager wird Automatisierung groß geschrieben. Transportwagen, an Förderketten im Boden gekoppelt, bringen vollautomatisch dem Lager entnommene Teile zur Verpackung, schleusen ankommende Teile automatisch an den richtigen Lagerplatz. Die einzelnen Sendungen schließlich werden in Containern zusammengefaßt, die rationell transportiert und am Ziel ebenso rationell entladen werden können. Ca. 38.000 verschiedene Ersatzteile warten darauf, daß sie irgendwo in der Welt gebraucht werden. Alle wurden unerbittlich nach VW-Maßstäben auf Genauigkeit und Qualität geprüft. Dann erst erhalten sie das Prädikat „Original VW-Ersatzteil". Die Wirtschaftlichkeit eines Automobils ist nicht nur durch geringen Kraftstoffverbrauch oder günstige Steuer- und Versicherungssätze bedingt, sondern in viel stärkerem Maße durch geringe Wartungsansprüche und wenn doch einmal eine Reparatur nötig ist durch vorteilhafte Reparatur- und Ersatzteilpreise. Volkswagen setzten auf diesem Gebiet vor Jahrzehnten neue Maßstäbe. Sie werden ihnen auch heute noch gerecht.

Chronik in der HNA Jubiläums-Ausgabe

Cronik von Susanne Seidenfaden (phe) "50 Jahre VW in Kassel" Das Werk. Die Region. Unsere Zukunft " Juni 2008

  • April 1969
  • Hubert Biehler wird Werksleiter.
  • September 1969
  • Der neue Betriebsratsvor­sitzende des Werkes Kas­sel heißt Wilhelm Bach­mann.
  • November 1969
  • Die über mehrere Inlands­werke verstreute Ersatz­teileversorgung wird in Kassel zentralisiert,
  • Dezember 1969
  • 16 140 Mitarbeiter zählt das Werk Kassel.
  • (phe)

siehe auch

VW-Werk | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | Volkswagen-Soundorchestra| 2019 | 2020 |


Weblink