VOLKSWAGEN - Werk Kassel / Baunatal 1966: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Neubau der Gießerei 1966)
Zeile 13: Zeile 13:
 
1966 wurde die Stadt Baunatal gegründet. Das VW-Werk Kassel lag nun im Stadtgebiet von Baunatal, behielt aber seinen ursprünglichen Namen.  
 
1966 wurde die Stadt Baunatal gegründet. Das VW-Werk Kassel lag nun im Stadtgebiet von Baunatal, behielt aber seinen ursprünglichen Namen.  
 
==Neubau der Gießerei 1966==
 
==Neubau der Gießerei 1966==
Im November 1966 wurde die Halle 5 der Neubau der Gießerei fertig. Ab 1967 waren alle Druckgußmaschinen aus dem Südteil der Halle 1 in dem Neubau aufgestellt, zusätzlich gab es neue Anlagen die das flüssige Magnesium über Füllrohre in die Formen  beförderte.
+
* Ab dem 15. Februar 1966 wurde die neben dem Kraftwerk gelegene Leichtmetallgießerei im Osten des Werkes neu gebaut. Im wurde die Gießerei in Betrieb genommen. Auf einer Fläche von rund 38 000 Quadratmetern produzierten mehr als 50 Druckgussmaschinen, die einen Pressdruck zwischen 200 und 1200 Tonnen besaßen, vor allem Getriebegehäuse.
 +
 
 +
* Im November 1966 wurde die Halle 5 der Neubau der Gießerei fertig. Ab 1967 waren alle Druckgußmaschinen aus dem Südteil der Halle 1 in dem Neubau aufgestellt, zusätzlich gab es neue Anlagen die das flüssige Magnesium über Füllrohre in die Formen  beförderte.
 +
 
 
==Belegschaftsstärke 13328==
 
==Belegschaftsstärke 13328==
 
Ende 1966 hat das Werk  eine Belegschaftsstärke von 13328 Werksangehörige.
 
Ende 1966 hat das Werk  eine Belegschaftsstärke von 13328 Werksangehörige.

Version vom 26. Juni 2008, 09:13 Uhr

VOLKSWAGEN Werk Kassel / Baunatal
(Foto: Günther Pöpperl)
50 Jahre VOLKSWAGEN Werk Kassel / Baunatal

Am 1. November 1957 kam es zur Ansiedlung eines Zweigwerkes der Volkswagen AG in Nordhessen.

Das VOLKSWAGEN - Werk Kassel in Baunatal ist das weltweite Kompetenzzentrum des VW-Konzerns in den Bereichen Getriebebau und Gießereitechnik mit der größten Aluminiumgießerei Europas.

Das Werk in Baunatal samt benachbartem Original Teile Center ( OTC ) hat heute (Februar 2007) eine Fläche von 2,8 Millionen Quadratmetern.

Ereignisse 1966

Hans Kialka
Werkleiter seit 1965

Stadt Baunatal

1966 wurde die Stadt Baunatal gegründet. Das VW-Werk Kassel lag nun im Stadtgebiet von Baunatal, behielt aber seinen ursprünglichen Namen.

Neubau der Gießerei 1966

  • Ab dem 15. Februar 1966 wurde die neben dem Kraftwerk gelegene Leichtmetallgießerei im Osten des Werkes neu gebaut. Im wurde die Gießerei in Betrieb genommen. Auf einer Fläche von rund 38 000 Quadratmetern produzierten mehr als 50 Druckgussmaschinen, die einen Pressdruck zwischen 200 und 1200 Tonnen besaßen, vor allem Getriebegehäuse.
  • Im November 1966 wurde die Halle 5 der Neubau der Gießerei fertig. Ab 1967 waren alle Druckgußmaschinen aus dem Südteil der Halle 1 in dem Neubau aufgestellt, zusätzlich gab es neue Anlagen die das flüssige Magnesium über Füllrohre in die Formen beförderte.

Belegschaftsstärke 13328

Ende 1966 hat das Werk eine Belegschaftsstärke von 13328 Werksangehörige.

siehe auch

VW-Werk | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | Volkswagen-Soundorchestra| 2019 | 2020 |


Weblink