VOLKSWAGEN - Werk Kassel / Baunatal 1961: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Aggregate-Aufbereitung)
Zeile 13: Zeile 13:
  
 
==Aggregate-Aufbereitung==
 
==Aggregate-Aufbereitung==
* Am 21. Februar 1961 lief der 500.000 Austauschmotor in der Aggregate-Aufbereitung in der Halle 4 vom Band.
+
* 10. bis 28. Juli 1961: Die Aggregate-Aufbereitung wurde aus den ehemaligen Henschel-Hallen 4 A und 5 A in die neu errichtete Halle 4 verlagert. Der Tagesausstoß dieser Abteilung betrug jetzt 620 Motoren, 150 Hinterachsen und 30 Vorderachsen.
 +
* Am 10. August 1961 wurde die Fertigung und Lagerung von Ersatzteilen aus der Henschel-Halle 3A in die neu errichtete Halle 4 verlegt. Sie versorgte die VW-Kundendienst-Organisation in zunehmendem Maße mit Ersatzteilen für die auslaufenden Bauserien.
 
===Abgasanlagen Handfertigung===
 
===Abgasanlagen Handfertigung===
Im Oktober 1961 begann im Werk Kassel in der Halle 4 die Fertigung von Abgasanlagen. Zunächst entstanden für den Kundendienst in Handfertigung Schalldämpfer für Käfer und Transporter.
+
Am 13. Oktober 1961 begann im Werk Kassel in der Halle 4 die Fertigung von Abgasanlagen. Zunächst entstanden für den Kundendienst in Handfertigung Schalldämpfer für Käfer und Transporter.
 
+
==Austauschmotor==
 
+
* Am 21. Februar 1961 lief der 500.000 Austauschmotor in der Aggregate-Aufbereitung in der Halle 4 vom Band.
 
+
 
+
 
+
 
+
 
+
 
+
 
+
 
+
 
+
  
 
==siehe auch==
 
==siehe auch==

Version vom 19. Juni 2008, 17:25 Uhr

VOLKSWAGEN Werk Kassel / Baunatal
(Foto: Günther Pöpperl)
50 Jahre VOLKSWAGEN Werk Kassel / Baunatal
In der Fertigung Halle 1 1961

Am 1. November 1957 kam es zur Ansiedlung eines Zweigwerkes der Volkswagen AG in Nordhessen.

Das VOLKSWAGEN - Werk Kassel in Baunatal ist das weltweite Kompetenzzentrum des VW-Konzerns in den Bereichen Getriebebau und Gießereitechnik mit der größten Aluminiumgießerei Europas.

Das Werk in Baunatal samt benachbartem Original Teile Center ( OTC ) hat heute (Februar 2007) eine Fläche von 2,8 Millionen Quadratmetern.

Ereignisse 1961

Dr. Rudolf Leiding
Werkleiter 1961
03.Sept. 2003 †


Aggregate-Aufbereitung

  • 10. bis 28. Juli 1961: Die Aggregate-Aufbereitung wurde aus den ehemaligen Henschel-Hallen 4 A und 5 A in die neu errichtete Halle 4 verlagert. Der Tagesausstoß dieser Abteilung betrug jetzt 620 Motoren, 150 Hinterachsen und 30 Vorderachsen.
  • Am 10. August 1961 wurde die Fertigung und Lagerung von Ersatzteilen aus der Henschel-Halle 3A in die neu errichtete Halle 4 verlegt. Sie versorgte die VW-Kundendienst-Organisation in zunehmendem Maße mit Ersatzteilen für die auslaufenden Bauserien.

Abgasanlagen Handfertigung

Am 13. Oktober 1961 begann im Werk Kassel in der Halle 4 die Fertigung von Abgasanlagen. Zunächst entstanden für den Kundendienst in Handfertigung Schalldämpfer für Käfer und Transporter.

Austauschmotor

  • Am 21. Februar 1961 lief der 500.000 Austauschmotor in der Aggregate-Aufbereitung in der Halle 4 vom Band.

siehe auch

VW-Werk | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | Volkswagen-Soundorchestra| 2019 | 2020 |


Weblink