Todenhausen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 1: Zeile 1:
 
[[Todenhausen]] ist ein Ortsteil von [[Frielendorf]] im [[Schwalm-Eder-Kreis]]. Todenhausen wurde 1197 erstmals urkundlich erwähnt. Heute hat der Ort ca. 600 Einwohner.
 
[[Todenhausen]] ist ein Ortsteil von [[Frielendorf]] im [[Schwalm-Eder-Kreis]]. Todenhausen wurde 1197 erstmals urkundlich erwähnt. Heute hat der Ort ca. 600 Einwohner.
 +
Alter/Jahre: 812, Einwohner: 649, Fläche/Hektar: 646, Vereine: 6
  
 
== Kirchen ==
 
== Kirchen ==

Version vom 2. Juni 2008, 08:45 Uhr

Todenhausen ist ein Ortsteil von Frielendorf im Schwalm-Eder-Kreis. Todenhausen wurde 1197 erstmals urkundlich erwähnt. Heute hat der Ort ca. 600 Einwohner. Alter/Jahre: 812, Einwohner: 649, Fläche/Hektar: 646, Vereine: 6

Kirchen

siehe auch

Weblinks


Ortsteile der Gemeinde Frielendorf
WappenFrielendorf.jpg

Allendorf | Frielendorf | Gebersdorf | Großropperhausen | Lanertshausen | Lenderscheid | Leimsfeld | Leuderode | Linsingen | Obergrenzebach | Schönborn | Siebertshausen | Spieskappel | Todenhausen | Verna | Welcherod